Ermittlungen laufen

Vandalismus am NS-Gedenkort in Russee

Alle Schleifen der am Volkstrauertag niedergelegten Kränze zum Gedenken der Opfer der Nazi-Herrschaft wurden abgeschnitten: Es kommen die Straftatbestände von Sachbeschädigung bis zur Störung der Totenruhe infrage. Unser Foto stammt aus dem Jahr 2011.

Alle Schleifen der am Volkstrauertag niedergelegten Kränze zum Gedenken der Opfer der Nazi-Herrschaft wurden abgeschnitten: Es kommen die Straftatbestände von Sachbeschädigung bis zur Störung der Totenruhe infrage. Unser Foto stammt aus dem Jahr 2011.

Kiel. Die Polizei bestätigte die Angaben: Die Ermittlungen seien aufgenommen worden. Es kämen Straftatbestände von Sachbeschädigung bis zur Störung der Totenruhe infrage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gestapo hatte das «Arbeitserziehungslager Nordmark» im Juni 1944 errichtet. Es bestand bis Kriegsende Mai 1945. Die Inhaftierung unter den KZ-gleichen Haftbedingungen hatte die Aufgabe der Disziplinierung insbesondere von Zwangsarbeitern.

In dem einen Jahr des Bestehens waren etwa vier- bis fünftausend Menschen inhaftiert, von denen 578 ums Leben kamen.

Weitere Nachrichten aus Kiel

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen