Nordlicht-Geschäftshaus

Weniger Fernseher, mehr Fitness

Foto: Bei Saturn im Nordlicht rückt man enger zusammen. Die Verkaufsfläche dort wird künftig um rund ein Drittel verkleinert.

Bei Saturn im Nordlicht rückt man enger zusammen. Die Verkaufsfläche dort wird künftig um rund ein Drittel verkleinert. Ab Ostern 2019 sollen Kik und Tedi die freien Flächen für neue Filialen in der Innenstadt nutzen.

Kiel. Laut KN-online-Informationen wird Saturn seine Verkaufsfläche von 6000 auf 4000 Quadratmeter reduzieren. Centermanager Norbert Fels bestätigt auf Nachfrage die "Flächenanpassung", die mittlerweile bundesweit auch bei anderen Elektronik-Fachmärkten vorgenommen werden müsste: "Denn so große Flächen wie früher werden jetzt nicht mehr benötigt, weil immer mehr Kunden ihre Fernseher oder Küchengeräte im Internet bestellen. Insofern sind wir sehr froh, dass wir Saturn trotzdem halten konnten."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über die neuen Mieter, die nach Abschluss aller Umbauarbeiten voraussichtlich ab Ostern 2019 etwa je zur Hälfte die frei gewordenen 2000 Quadratmeter im Nordlicht nutzen wollen, ist Norbert Fels „ausgesprochen glücklich“.

Discounter sollen Kunden und Umsatz bringen

Denn solche Discounter wie Kik (Textil) und Tedi (Ge- und Verbrauchsartikel des täglichen Bedarfs) seien ebenso frequenz- wie umsatzstark. Nicht umsonst etablierten sie sich bundesweit immer stärker in großen Shoppingcentern. „Von dieser Anziehungskraft – vor allem auch auf jüngere Kunden – wird auch das Nordlicht langfristig profitieren.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr jüngeres Publikum verspricht sich der Centermanager auch nach der ebenfalls im kommenden Frühjahr geplanten Eröffnung eines Fitnesscenters. Wie berichtet, sollte die Anlage der Studio-Kette „John Reed“ mit fast 2000 Quadratmetern auf zwei Ebenen bereits Mitte dieses Jahres eröffnen – mit maritimem Panoramablick auf Bootshafen und dicke Pötte.

Nordlicht ist erstmals voll vermietet

Doch laut Norbert Fels war der Zeitplan für die umfassenden Bauarbeiten "zu optimistisch". Außerdem habe das Unternehmen unter dem Firmendach der McFit-Global Group das Konzept für seine erste Kieler Filiale inzwischen leicht verändert.

Für Norbert Fels bedeuten die Veränderungen eine gute Nachricht: "Denn nach sechs Jahren haben wir es endlich geschafft: Die rund 18.500 Quadratmeter großen Nutzflächen im Nordlicht sind erstmals komplett vermietet." Außerdem sei das Gebäude technisch nun absolut mängelfrei. Auch von Klagen über einbrechende Umsätze könne jetzt keine Rede mehr sein.

Mehr zum Thema: Jürgen Küppers kommentiert den Nordlicht-Umbau

Mehr Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr aus Kiel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen