Einbruch

Diebe stiegen in Groß Vollstedt in ein Einfamilienhaus ein

Die Polizei sucht Zeugen: In Einfamilienhäuser in Groß Vollstedt wurde eingebrochen.

Die Polizei sucht Zeugen: In Einfamilienhäuser in Groß Vollstedt wurde eingebrochen.

Groß Vollstedt. Die Polizeidirektion Neumünster sucht Zeugen, die Auffälliges rund um zwei Einbrüche in Groß Vollstedt und in Hanerau-Hademarschen feststellten. In Groß Vollstedt hebelten Einbrecher zwischen Sonnabend, 19., und Sonntag, 20. November, ein Fenster auf der Rückseite eines Einfamilienhauses auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen Sonnabendmittag hatten die Hausbesitzer ihr Einfamilienhaus in der Straße Am Sportplatz verlassen. Als sie am Sonntag gegen 14 Uhr zurückkehrten, stellten sie den Einbruch fest, berichtet die Polizei.

Diebe hatten auf der rückwärtigen Seite des Hauses zunächst ein Fenster aufgehebelt, waren eingestiegen und hatten alle Räume nach Wertsachen durchsucht. Sie nahmen einen Flachbildfernseher mit. Aufgrund der Größe des gestohlenen Fernsehers geht die Polizei davon aus, dass zum Abtransport ein Pkw genutzt wurde. Zumindest zum Abtransport müsse der Pkw in der Nähe des Hauses oder der Straße Am Sportplatz geparkt worden sein, erklärte die Polizei.

In Hanerau-Hademarschen brachen Diebe am Freitag, 18. November, in ein Einfamilienhaus im Bussardweg ein. Zwischen 16.30 und 19.30 Uhr wurde eine Terrassentür des Hauses aufgehebelt. Im Haus durchsuchten die Täter die Wohnräume nach Wertsachen. Entwendet wurde vermutlich nichts.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anwohner mit Überwachungsanlagen werden gebeten, Aufnahmen auf Bewegung zu checken

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Sind jemandem am 19. oder 20. November in Groß Vollstedt in der Straße Am Sportplatz oder am Freitag, 18. November, im Bussardweg in Hanerau-Hademarschen ortsfremde Personen oder ein ortsfremder Pkw aufgefallen?

Lesen Sie auch

Da nicht auszuschließen ist, dass die Täter auch andere Wohngrundstücke betreten haben, werden Bewohner mit einer Überwachungsanlage gebeten, eventuell vorhandene Aufnahmen auf Bewegung zu überprüfen.

In beiden Fällen nimmt die Polizei sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04331/2080 entgegen.

Mehr aus Neumünster

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken