Nortex feiert Geburtstag

Familienbetrieb in Neumünster stemmt sich gegen alle Trends

Freude auf den Nortex-Geburtstag (von links): Ingrid Först, Kai Först, Verkaufsleiter Andy Grabowski und Uwe Schümann.

Freude auf den Nortex-Geburtstag (von links): Ingrid Först, Kai Först, Verkaufsleiter Andy Grabowski und Uwe Schümann.

Neumünster. Boutiquen und Modefirmen kommen und gehen. Wer sich in dieser Branche langfristig halten will, muss etwas Besonderes bieten und an den Kreuzungen immer wieder richtig abbiegen. Das schafft das Modehaus Nortex in Neumünster seit 85 Jahren. Der Geburtstag wird jetzt groß gefeiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1937 gründete Richard Ohlhoff in Hamburg die „Norddeutsche Textilgesellschaft“, kurz Nortex. Im Südseehaus arbeiteten bald rund 50 Frauen an den Nähmaschinen, um Berufsbekleidung herzustellen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört, aber Richard Ohlhoff baute den Betrieb in den folgenden Jahren in Bad Bramstedt wieder auf, fertigte dort Bekleidung für Herren und nutzte dafür zunächst alte Uniformstoffe.

156 Konfektionsgrößen gab es damals bei Nortex

Das Wirtschaftswunder ließ das Unternehmen wachsen. 1960 entstand die Herrenkleiderfabrik in Neumünster-Wittorf, in der bald 200 Näherinnen arbeiteten. Es folgten Zweigbetriebe unter anderem in Flensburg, Itzehoe, Bad Segeberg und Kaltenkirchen. Mehr als 1300 Frauen und Männer fertigten für Ohlhoff Kleidung an. „Wir haben viel für die großen Filialisten produziert, etwa für C&A. 156 Konfektionsgrößen gab es damals“, sagt die heutige Nortex-Mitgeschäftsführerin Ingrid Först.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Dieter Ohlhoff, der Neffe des Firmengründers Richard Ohlhoff, begann 1965 bei Nortex und steuert seit 1980 als Geschäftsführer das Unternehmen bis heute. Hochwertige Bekleidung in allen Größen und Passformen für jeden Anlass zu bieten, das war schon immer sein Motto. "Wir sind erfolgreich anders hier in Schleswig-Holstein", ergänzt Ingrid Först. Immer wieder finden Veranstaltungen statt, die die Kunden anlocken.

Bis 1974 war Nortex in Neumünster ein Produzent von Bekleidung, hier die alte Näherei am Grünen Weg.

Bis 1974 war Nortex in Neumünster ein Produzent von Bekleidung, hier die alte Näherei am Grünen Weg.

1974 wandelte sich das Unternehmen in Neumünster von der Produktion zum Einzelhandel, weil die Wirtschaftskrise und die billige Konkurrenz aus Fernost der Firma zu schaffen machten. Ingrid Först: „Was heute kaum noch jemand weiß: Wir haben erst nur Herrenmode verkauft. Bis heute sind wir Spezialisten für Anzüge. 6000 unserer 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche entfallen auf die Herren-Sortimente“, sagt Ingrid Först.

„Wir haben uns nie von einem oder zwei Lieferanten abhängig gemacht“

Seit jeher setzt Nortex auch auf Sondergrößen. „Wir machen aber nicht jeden schnellen Modetrend mit, wechseln nicht monatlich die Sortimente. Das ist schon manchem in der Branche auf die Füße gefallen. Wir haben uns auch nie von einem oder zwei Lieferanten abhängig gemacht, darum können wir auch in diesen Zeiten jederzeit alles anbieten“, sagt Mitgeschäftsführer Kai Först.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nortex spendet 5000 Euro für die Seenotretter

Genießen und Gutes tun – beides ließ sich hier miteinander verbinden: Das Modehaus Nortex in Neumünster hatte Kundinnen und Kunden dazu eingeladen, eine leckere Portion Labskaus oder eine Schüssel Erbsensuppe zu genießen, gekocht von Köchen der Logistikschule der Bundeswehr aus Plön rund um Hauptbootsmann Andreas Hähnel. Insgesamt servierte das Bundeswehr-Team den Gästen rund 800 Portionen; den Erlös hat Nortex auf 5000 Euro aufgerundet. Das Geld kommt der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zugute. „Wenn es auf See zu einem Notfall kommt, ist die DGzRS oft zur Stelle, um Leben zu retten. Das unterstützen wir mit unserer Benefizaktion – hier hilft jede verkaufte Portion“, sagte Nortex-Verkaufsleiter und Prokurist Andy Grabowski. Er dankte den zahlreichen Besuchern, zu diesem Ziel beigetragen zu haben.

Auch vom Fachkräftemangel, gerade im Verkauf, ist das Neumünsteraner Unternehmen nicht betroffen. 140 Angestellte und gut 100 Aushilfen sind dort beschäftigt. „In diesem Jahr haben wir bereits 40 Frauen und Männer eingestellt, und wir werden auch weiter einstellen“, sagt Kai Först.

Nortex bekommt Bewerbungen aus den Shops im Designer-Outlet Neumünster

Auch aus den vielen Shops im nahe gelegenen Designer-Outlet-Center Neumünster (DOC) bekommt Nortex häufig Bewerbungen. Kai Först: „Die Interessenten wundern sich dann oft, dass sie bei uns Tariflohn bekommen und gute Arbeitsbedingungen.“

Nortex hatte vor mehr als zehn Jahren deutlich vor den Auswirkungen eines DOC auf die Modebranche in der gesamten Region und auch für sich selbst gewarnt und sogar juristische Schritte unternommen – ohne Erfolg. Das DOC ist seit zehn Jahren am Start und offenbar sehr erfolgreich, zieht nach eigenen Angaben bis zu zwei Millionen Kunden pro Jahr an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Befürworter eines DOC meinten damals, das Fabrikverkaufszentrum könne Nortex und die Neumünsteraner Innenstadt sogar befruchten. Doch das ist aus Nortex-Sicht nicht eingetreten. „Synergie-Effekte gibt es nicht“, sagt Mitgeschäftsführer Uwe Schümann.

Der 85. Geburtstag wird bei Nortex den ganzen Oktober lang gefeiert

Ingrid Först ergänzt: „Wir leben nebeneinander her. Trotz Corona und allen anderen Krisen geht es uns richtig gut. Aber viele andere Firmen haben durch das DOC große Probleme bekommen oder sind vom Markt verschwunden.“

Der 85. Geburtstag wird bei Nortex den ganzen Oktober lang gefeiert – mit Veranstaltungen, Modenschauen, Verlosungen und Geschenken. Das Programm: www.nortex.de.

Mehr aus Neumünster

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken