Reformationstag

Oberbürgermeister predigt auf der Kanzel

Foto: Propst Stefan Block (links) und Anschar-Pastorin Angelika Doege-Baden-Rühlmann unterstützen Neumünsters OB Olaf Tauras vor seiner ersten Bürgerpredigt.

Propst Stefan Block (links) und Anschar-Pastorin Angelika Doege-Baden-Rühlmann unterstützen Neumünsters OB Olaf Tauras vor seiner ersten Bürgerpredigt.

Neumünster. Die Idee zu einer Bürgerpredigt hatten die Anschar-Pastorin Angelika Doege-Baden-Rühlmann und Propst Stefan Block gemeinsam. „Seit der Reformation ist die Kirche nicht nur ein Raum für Gebete, sondern auch ein Ort für Diskussionen, wo unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen“, erklärt Angelika Doege-Baden-Rühlmann. Jeder Christenmensch habe das Recht, das Wort zu greifen, sein evangelisch-Sein zum Ausdruck zu bringen, ergänzt Block.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die beiden Theologen haben den Gottesdienst mit dem Bibelzitat „Suchet der Stadt Bestes“ überschrieben. Olaf Tauras möchte das in seiner Predigt auf Neumünster übertragen und sich auf die Frage einlassen: „Was ist das Beste für unsere Stadt?“

Dafür bereitet er sich nach eigenen Angaben gründlich vor, hat bereits mehrere Texte zum Protestantismus und zur Reformation gelesen. „Es geht auch um mein Verständnis vom Glauben, meine Vorstellungen als ein Vertreter des Gemeinwesens, um die Arbeit für die Gemeinschaft“, sagt Tauras. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, aber auch stolz und froh, dass ich diese erste Bürgerpredigt halten darf“, sagt er.

Mehr aus Neumünster

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken