B 205 gesperrt

Unerwartetes Ende einer Probefahrt

Zu Besuch im 4. Polizeirevier für neue Symbolbilder. Symbolbild

Zu Besuch im 4. Polizeirevier für neue Symbolbilder. Symbolbild

Neumünster. Ein 60 Jahre alter Norweger hatte am Sonnabend mit dem Audi eines Boostedters eine Probefahrt unternommen. Zwischen den Abfahrten Boostedter Straße und Saalestraße in Neumünster überholte der Mann um 10.25 Uhr eine Fahrzeugkolonne. Dabei übersah er laut Polizei einen entgegenkommenden Nissan, den der Audi am Heck touchierte. Der 60-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, er stieß mit zwei weiteren Pkw zusammen, bevor der Audi in einem Straßengraben zum Stehen kam. Glücklicherweise wurden in dem Probefahrt-Wagen die Airbags ausgelöst, wodurch die drei Insassen mit leichten Verletzungen davonkamen. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt, an den involvierten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt schätzungsweise 40.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für den Norweger hat die Probefahrt weitere Folgen: Neben dem durch die Polizei eingeleiteten Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ordnete die Staatsanwaltschaft die Beschlagnahme des Führerscheins und die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung an.

Immer informiert: Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Mehr aus Neumünster

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen