Betrunken gegen Baum gefahren

Unfallfahrer stiftet Freund an, sich als Verletzter auszugeben

Der Fahrer eines BMW ist mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Der Fahrer eines BMW ist mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Neumünster. Dreiste Masche: Nachdem der Fahrer eines BMW am Donnerstag in Neumünster-Wittorf wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist, stellte sich heraus, dass der 19-Jährige betrunken unterwegs gewesen ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann lief anschießend nach Hause und stiftete einen Freund dazu an, sich als Verletzter auszugeben. Das teilte die Polizei Kiel mit.

Verletzungsmuster passt nicht zu Unfallhergang

Die Verletzungsmuster passten nicht mit dem Unfallhergang überein. Aufgrund erfolgreicher Schaueinlage wurde das „fingierte“ Unfallopfer in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus nach Neumünster gebracht. Der BMW wurde sichergestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/Thomas Nyfeler

Mehr aus Neumünster

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken