Stockelsdorf

Mann kommt bei Wohnungsbrand ums Leben

Die Feuerwehr konnte den 75-Jährigen nicht mehr retten, er kam bei dem Feuer ums Leben.

Die Feuerwehr konnte den 75-Jährigen nicht mehr retten, er kam bei dem Feuer ums Leben.

Stockelsdorf. Der Alarm kam um 2.11 Uhr in der Nacht zu Heiligabend, teilte ein Sprecher der Polizei mit. In einem Mehrfamilienhaus in der Segeberger Straße in Stockelsdorf brannte eine Wohnung im Erdgeschoss. „Die Wohnung stand bereits in Flammen, als wir am Einsatzort ankamen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 75-jährige Bewohner kam offenbar bei dem Brand ums Leben. Der taube und blinde Mann verbrannte in seinem Bett, sagte der Polizeisprecher. Sechs weitere Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen verlassen, konnten aber später wieder in diese zurückkehren. Ein Anwohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Polizei ermittelt in alle Richtungen

Zwei Polizisten kamen aus demselben Grund ins Krankenhaus. Das erwies sich aber als reine Vorsichtsmaßnahme; die Kollegen sind unverletzt und weiter dienstfähig, teilte der Sprecher der Polizei mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zur Ursache und Schadenshöhe konnte die Polizei am Montagmorgen keine Angaben machen. Die Kripo kehrt heute an den Brandort zurück und ermittelt in alle Richtungen.

Vor Ort waren die Feuerwehren Stockelsdorf und Mori mit etwa 60 Einsatzkräften, außerdem acht Polizisten. Den Rettern wurde seelische Betreuung angeboten.

RND/kha

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen