Bosau

Spuren überführen mutmaßliche Einbrecher

Foto: Laut Polizei versuchten die Tatverdächtigen im Alter von 26, 24 und 22 Jahren vergeblich, sich im Uferbereich zu verstecken.

Laut Polizei versuchten die Tatverdächtigen im Alter von 26, 24 und 22 Jahren vergeblich, sich im Uferbereich zu verstecken.

Bosau. Als die Polizei am Sonnabend am Tatort erschien, waren die Männer zwar verschwunden, hatten aber auffällige Fußspuren hinterlassen. Denen folgte die Polizei fast drei Kilometer weit bis zu einer Halbinsel im Bischofsee. Dort versuchten die Tatverdächtigen im Alter von 26, 24 und 22 Jahren vergeblich, sich im Uferbereich zu verstecken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei schlug der 22-Jährige mit der Hand nach dem Diensthund, der ihn im Hüft tiefen Wasser aufgespürt hatte, so dass der Hund ihm in den Unterarm biss. Die Verletzung wurde nach Polizeiangaben in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Gegen die Tatverdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen.

Von dpa

KN

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken