Ukraine-Flüchtlinge

Amt Lütjenburg bittet die Bevölkerung um Spenden: Gesucht wird Hausrat

Das Amt Lütjenburg bittet die Bevölkerung, Hausrat zu spenden.

Das Amt Lütjenburg bittet die Bevölkerung, Hausrat zu spenden.

Lütjenburg. Der Amtsvorsteher Volker Schütte-Felsche bittet die Bevölkerung in und um Lütjenburg um Sachspenden für die Ukraine-Flüchtlinge, die erwartet werden. Benötigt werden Gegenstände, die zur Ausstattung eines leeren Zimmers oder einer Wohnung dienen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dazu gehören Schränke, Bettgestelle, Tische, Stühle, Kleinmöbel, Bettwäsche, Teppiche, Küchenzubehör, Töpfe, Bestecke, Herde oder Kühlschränke. Die Teile sollten gebrauchsfertig sein. Angenommen werden nur Dinge, für die ein aktueller Bedarf besteht – also keine Kleidung.

Angebote nimmt die Flüchtlingskoordinatorin Michaela Reimer unter Tel. 0170/309 70 26 entgegen. Sie koordiniert auch die Übergabe, die direkt am benötigten Ort erfolgen soll. Die personellen Kapazitäten des Amtes sind begrenzt.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen