Galerie Karkredder 21

Ausstellung in Gedenken an die Ehefrau

Foto: Klaus Sauer zeigt realistisch gemalte Bilder in Öl in Gedenken an seine verstorbene Ehefrau Birtjen.

Klaus Sauer zeigt realistisch gemalte Bilder in Öl in Gedenken an seine verstorbene Ehefrau Birtjen.

Gadendorf. Mann könnte die ausgestellten Bilder Farbtupfer um Farbtupfer, Motiv um Motiv erklären. Man könnten von den Orten erzählen, die sie zeigen. Sylt, Venedig, Skagen, der Fuhlensee. Doch all das würde den eigentlichen Kern der Ausstellung nicht treffen. Denn Dreh- und Angelpunkt der Ausstellung ist nicht, was man auf den Bildern sieht, sondern das, was man nicht sieht. Birte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Gedenken an Birtjen

„Realistisch gemalte Bilder in Öl – in Gedenken an Birtjen“ lautet der Titel der Ausstellung. „Birtjen“, das ist Birte Sauer, die im Frühjahr diesen Jahres verstorbene Frau des Malers. „Alles was man auf den Bildern sieht, habe ich mit Birte zusammen erlebt“, erzählt Sauer. „Jeden Ort haben wir zusammen besucht. Wir waren viel auf Reisen. Das mochte Birtchen gern.“

Eine Ausstellung wie ein persönliches Fotoalbum

Die Gedenkausstellung ist eine Art gemaltes Tagebuch voller Erinnerungen aus fast 50 Jahren Ehe. Wie in einem Fotoalbum lassen sich in der Ausstellung die Urlaube des Paars betrachten. Nord- und Südeuropa, Hauptsache immer am Wasser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schüler des Kieler Malers Werner Rieger

Kennengelernt haben sich Klaus Sauer und Galerist Rainer Zimmermann als Schüler von Werner Rieger. „Wir haben unter seinen kritischen Augen malen gelernt“, so Sauer. Seit dem sind sie befreundet. In Zimmermanns Galerie hat Klaus Sauer schon zweimal ausgestellt. Der Galerist bekennt sich ausdrücklich zur realistischen Malerei. „Ich stelle nichts Abstraktes aus“, sagt er, „nur Bilder, die man nicht erklären muss“.

Insofern stellt die Gedenkausstellung schon eine Ausnahme dar. Ganz nach Zimmermanns Credo zeigt sie zwar realistische Malerei, erklärt werden muss sie aber trotzdem. Es geht eben um Birtjen.

Die Gedenkausstellung ist bis Sonnabend, 17. November, in der Galerie Karkredder 21, 24321 Gadendorf, zu sehen.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken