Wasserwerk Plön

Bauarbeiten fast beendet

Foto: "Statt Metallrohren aus den Siebzigern haben wir nun moderne Kunststoffrohre", freuen sich André Herrmann (li.) und Michael Schnoor von Holsteiner Wasser.

"Statt Metallrohren aus den Siebzigern haben wir nun moderne Kunststoffrohre", freuen sich André Herrmann (li.) und Michael Schnoor von Holsteiner Wasser.

Plön. Vor dem Plöner Wasserwerk am Ende der Rosenstraße herrscht ein reges Treiben. Bagger und Tieflader stehen in der Einfahrt, an einer Standkreissäge schneidet ein Bauarbeiter Pflastersteine zurecht. Was nach einem großen Bauvorhaben aussieht, sind aber die letzten Schritte einer umfänglichen Modernisierung der Anlage. Nach etlichen technischen Erneuerungen wird nun das Gelände neu gepflastert. Insgesamt 1800 Quadratmeter, erzählt André Herrmann von der Holsteiner Wasser GmbH. Er ist Betriebsleiter des Plöner Wasserwerks. Seit fünf Jahren ist die Modernisierung im Gange. Ein neues Notstromaggregat hat das Wasserwerk bekommen, Rohre wurden ausgetauscht. "Statt Metallrohren aus den Siebzigern haben wir jetzt zeitgemäße Kunststoffrohre", erläutert Michael Schnoor, dienstältester Mitarbeiter des Wasserwerkes.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Technik zur Steuerung der Abläufe ist auf den neuen Stand gebracht worden. In einem extra eingerichteten Technik-Raum laufen alle Steuereinheiten zusammen. Überwacht und bedient wird das alles mit modernster Software per Computer. Außerdem wurden die Büros renoviert. "Das hatte vorher echten 70er-Jahre-Charme mit dunkler Holzvertäfelung und kleinen Fenstern", erinnert sich Herrmann. Jetzt sind die Räume hell und freundlich. "Ich glaube, hier fühlen sich die Mitarbeiter deutlich wohler."

Die spektakulärste Neuerung war jedoch der Austausch der riesigen Filteranlagen im Jahr 2016. Die Tanks sind über acht Meter hoch und haben einen Durchmesser von 3,5 Metern. Pro Stunde filtern sie 150000 Liter Wasser. "Die Anlage wurde mit einem Kran durch eine Öffnung im Dach in das Gebäude gehoben", erzählt Herrmann. "Das war wirklich Präzisionsarbeit. Wir hatten auf jeder Seite nur ein paar Zentimeter Platz."

Jetzt sind die Modernisierungen an der technischen Ausstattung des Wasserwerks abgeschlossen. „Das war wichtig für uns, weil wir alle Wasserwerke in Schleswig-Holstein technisch auf einen Stand bringen wollten“, erklärt Herrmann. Im Außenbereich wird neben den Pflasterarbeiten nun noch der Zaun erneuert und das Gebäude mit neuem Wellblech verkleidet.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken