Schönberg

Kate weicht Wohn- und Geschäftshaus

Foto: Am Stakendorfer Tor/Ecke Lüningsredder soll das seit vielen Jahren leerstehende Wohn- und Wirtschaftsgebäude einem Mehrfamilienhaus und Büroräumen weichen.

Am Stakendorfer Tor/Ecke Lüningsredder soll das seit vielen Jahren leerstehende Wohn- und Wirtschaftsgebäude einem Mehrfamilienhaus und Büroräumen weichen.

Schönberg. Hintergrund ist die Bauvoranfrage der Grundstückseigentümerin. Im Vorfeld sei bereits geprüft worden, dass die beantragte Planung genehmigungsfähig ist, sie aber nicht positiv beschieden werden konnte, weil sie von den bisherigen Grundzügen der Planung abweiche, so der Vorsitzende des Planungsausschusses, Jürgen Cordts.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geplant ist, auf dem bisher mit einem seit vielen Jahren leer stehenden Gebäude bebauten Grundstück am Stakendorfer Tor 19 ein neues Wohn- und Geschäftshaus zu errichten. Tatsache sei, dass im Ort immer mehr Wohnungen benötigt würden. Dem trage die Planung Rechnung und das wolle man unterstützen, so der Vorsitzende. Erhalten bleibt das sogenannte Sichtdreieck im Kreuzungsbereich, um eine Beeinträchtigung des Straßenverkehrs zu vermeiden. Über Details wie unter anderem auch die Geschoss-Anzahl wird noch entschieden.

Die Gemeindevertretung in Schönberg wird am Dienstag, 26. März, 19 Uhr, im Rathaus erneut über das Thema beraten.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken