Laboe

Neue Kita für das Neubaugebiet Krützkrög

Foto: Ab Sonnabend kann der Kreisel befahren werden, der das Neubaugebiet Krützkrög anbindet, in dem am oberen linken Rand die Kita entstehen soll.

Ab Sonnabend kann der Kreisel befahren werden, der das Neubaugebiet Krützkrög anbindet, in dem am oberen linken Rand die Kita entstehen soll.

Laboe. „Wir bringen derzeit fast alle Kinder unter“, sagt Jürgen Dräbing vom Amt Probstei. Für Engpässe sorgte nur ein Wasserschaden in einem Raum der DRK-Kita. Nach seiner Auflistung für den Bildungsausschuss der Gemeinde gibt es für die älteren Kinder aus Laboe und Brodersdorf derzeit mit 134 Plätzen in den Kitas des DRK und der Kirche eine 100-prozentige Versorgung. Für die jüngeren Kinder liegt die Quote mit 60 Plätzen in den beiden Kitas sowie zwei weiteren angemieteten Einrichtungen bei 57 Prozent. Damit könne der Bedarf gedeckt werden, obwohl er erheblich höher ist als die Bundesregierung ursprünglich kalkuliert hatte, erklärt Dräbing.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das Neubaugebiet Krützkrög ist die Prognose derzeit schwierig, weil die Einwohnerstruktur noch unklar ist, sagt Dräbing. Bisher ist der Altersdurchschnitt in Laboe eher hoch, doch das Neubaugebiet wird vermutlich viele Familien mit kleinen Kindern nach Laboe bringen. Dräbing rechnet damit, dass zwei Gruppen für jüngere und eine für ältere Kinder notwendig werden. Wenn aber für alle angemieteten Räume Ersatz gefunden werden muss, wäre im Neubaugebiet eine ziemlich große Kindertagesstätte mit sechs Gruppen (davon fünf für jüngere Kinder) erforderlich.

Ein so große Kita wäre dann auf der dafür vorgesehenen Fläche (rund 1000 Quadratmeter) im Neubaugebiet eingeschossig nicht mehr möglich. Auch das verbleibende Außengelände wäre dann recht klein. Dräbing empfiehlt eine flexible Bauweise, um die Räume auch für andere Altersgruppen nutzen zu können. Die Kosten für eine Kita mit sechs Gruppen schätzt er grob auf etwa drei Millionen Euro. Nach Abzug der möglichen Zuschüsse von Bund, Land und Kreis Plönliebe für die Gemeinde Laboe noch ein Eigenanteil von ungefähr einer Million Euro übrig.

Immer informiert: Lesen Sie hier alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen