Lutterbek

Stammtisch für Künstler des Kreises

Foto: Der Einladung von Mathias Wolf (Mitte links) folgten viele Künstler aus dem Kreis.

Der Einladung von Mathias Wolf (Mitte links) folgten viele Künstler aus dem Kreis.

Lutterbek. Im April hatte der Kreistag die Berufung von Wolf zum Kreiskulturbeauftragten für fünf Jahre beschlossen. Gleich bei seiner Amtsaufnahme hatte der freischaffende Künstler aus Darry in der Gemeinde Panker die Einrichtung eines kreisweiten Künstlerstammtisches als eines seiner ersten Ziele genannt. Zum Auftakt des Stammtisches im Lutterbeker kamen am Dienstagabend zwölf Künstler. Mehrere weitere Künstler hatten bei Wolf ihr Interesse am Stammtisch bekundet, aber für diesen Termin abgesagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schönberg war besonders stark vertreten, aber auch aus Wisch und Stein, aus Heikendorf, aus Lütjenburg, aus Preetz und aus Kirchbarkau kamen die Teilnehmer. Gemeinsam wurde von den Künstlern vereinbart, dass es künftig an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 19 Uhr ein Treffen im Lutterbeker gibt – das nächste also am Dienstag, 11. Dezember.

Wolf kündigte an, eine Datenbank zum Thema Kunst und Kultur im Kreis Plön einrichten zu wollen. Als eine weitere Idee nannte er eine Art „Kunst-Biennale“ an unterschiedlichen Orten im Kreis Plön jeweils mit verschiedenen Künstlern aus der Region. Langfristig hofft der Kreiskulturbeauftragte Mathias Wolf, dass es gelingen wird, den Kreis Plön und damit auch das Kieler Umland auch bundesweit als einen Kulturkreis bekannt zu machen.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen