Preetz-Ost

Supermarkt ist nicht die einzige Lösung

Foto: Mit einer Änderung der Festsetzungen sollen in dem Gebäude an der Wakendorfer Straße auch andere Nutzungen zulässig sein.

Vergebliche Suche nach einem Betreiber für einen Lebensmittelmarkt: Mit einer Änderung der Festsetzungen sollen in dem Gebäude an der Wakendorfer Straße auch andere Nutzungen zulässig sein.

Preetz. Der Bebauungsplan Nr. 70 „Bebauung südlich des Klosterganges und westlich der Wakendorfer Straße in Höhe Weberstraße, westlich der Wakendorfer Straße und südlich des Klostergangs“ sei in den Jahren 1992 bis 1995 erstellt worden, erläutert die Verwaltung in der Beschlussvorlage. Damals habe man eine Verkaufsfläche von maximal 700 Quadratmetern als ausreichend erachtet. Für den – später lange von Aldi genutzten – Baubereich A seien außer Tankstellen und Vergnügungsstätten auch Wohngebäude, sonstige Gewerbebetriebe und größere Einzelhandelseinrichtungen ausgeschlossen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Aldi-Auszug keinen Nachmieter gefunden

Nachdem Aldi den Standort verlassen habe, sei ein Nachmieter aus dem Einzelhandelsbereich gesucht worden. Die Landesplanung habe eine Anfrage der Stadt, auch größere Lebensmittelmärkte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 1200 Quadratmetern zuzulassen, positiv beschieden. Trotz intensiver Bemühungen von Eigentümer und Stadt habe sich jedoch kein Nachmieter finden lassen, sodass eine Teilfläche an einen Getränkemarkt vermietet worden sei.

Auch andere Nutzungen zulassen

„Problematisch ist aber die Vermietung an andere Nutzer“, so die Verwaltung. Der Ausschuss empfiehlt deshalb, weitere Nutzungen, auch Dienstleistungen, zuzulassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verkaufsfläche von 2000 Quadratmetern möglich

Vor dem Hintergrund, dass die Einwohnerzahl in dem Einzugsgebiet mit den Wohngebieten am Schwebstöcken und auf der Haimkrogkoppel erheblich gestiegen sei, sei es immer noch das Ziel, Flächen für Einzelhandel mit Lebensmitteln zur Verfügung zu stellen. Die Landesplanung habe mittlerweile eine Verkaufsfläche von 2000 Quadratmetern genehmigt.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken