Dobersdorf

Waldbrand stellte Feuerwehr vor Probleme

Foto: Die lange Trockenheit erhöht die Gefahr von Waldbränden Tag für Tag. Hier ein Symbolbild aus Brandenburg.

Die lange Trockenheit erhöht die Gefahr von Waldbränden Tag für Tag. Hier ein Symbolbild aus Brandenburg.

Dobersdorf. Der Alarm ging um 13.15 Uhr bei der Leitstelle ein. Nach Angaben der Feuerwehr verschärfte der starke Ostwind  und die große Trockenheit die Lage in dem abgelegenen Gelände. Ein Problem war das fehlende Wasser vor Ort. Die Feuerwehr setzte Tanklöschwagen ein und legte zusätzlich eine Leitung zu einem entfernten Teich. Gegen 15.30 waren die Flammen gelöscht. Der Brand beschränkte sich auf das Unterholz und griff nicht auf die  Baumkronen über, sodass kein größerer Schaden entstand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Feuerwehr warnt vor offenem Feuer

60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Probsteierhagen, Tökendorf, Flüggendorf und Schönkirchen waren im Einsatz. Die Feuerwehr wollte abends die Brandstelle darauf kontrollieren, ob sich neue Glutnester gebildet haben. Die Brandursache steht noch nicht fest. Feuerwehrsprecher Gerhard Bock appellierte an die Bevölkerung, kein offenes Feuer zu machen und keine brennenden Kippen wegzuwerfen. Wegen der Trockenheit gilt im Kreis Plön derzeit die Warnstufe 3. Stufe 5 symbolisiert die  höchste Brandgefahr.

Mehr aus Plön

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken