Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/ 5° Regenschauer
Thema Rechtsextremismus im Norden

Rechtsextremismus im Norden

In Schleswig-Holstein wurde in den letzten Jahren ein leichter Rückgang der rechten Szene auf 1100 Personen, davon 400 gewaltbereit, beobachtet.
Anzeige

Alle Artikel zu Rechtsextremismus im Norden

Politischer Extremismus - Die Zahl der Verfassungsfeinde wächst

Elf Prozent mehr Rechtsextremisten als im Vorjahr, vier Prozent mehr Linksextremisten, 18 Prozent mehr Islamisten: Die Anzahl der Verfassungsfeinde hat in Schleswig-Holstein 2020 zugenommen, die Zahl der politischen Straftaten hingegen ging um 18,3 Prozent zurück.

Christian Hiersemenzel 04.05.2021

Gewalt von Tätern aus dem rechten politischen Spektrum hat im Norden zugenommen. Zahlen aus dem Innenministerium rufen die SPD auf den Plan. Der Landtagsabgeordnete von Pein fordert Wachsamkeit und mehr Hilfe für Opfer.

08.04.2021

Im Herbst hatte der Verfassungsschutz 319 rechtsextremistische Verdachtsfälle in den Sicherheitsbehörden der Länder gemeldet. Eine RND-Umfrage ergab nun einen Zuwachs von 124 Fällen. Er ist offenkundig auf intensivere Ermittlungen zurückzuführen.

28.01.2021

Innenministerium und Landespolizei Schleswig-Holstein wollen sich bei der Reaktion auf die verfassungsfeindliche Kommunikation von vier Beamten nichts vorwerfen lassen

Niklas Wieczorek 16.12.2020

Wie schon in anderen Bundesländern sind nun auch in Schleswig-Holstein Polizisten wegen des Verdachts auf Rechtsextremismus suspendiert worden. Die Beamten sollen in WhatsApp-Chats menschenverachtende Äußerungen getätigt haben. In zwei Fällen wurde bei Untersuchungen auch Munition gefunden.

16.12.2020

Der Verfassungsschutz in Thüringen verzichtet vorerst darauf, die Querdenken-Bewegung als extremistisch einzustufen. Unterdessen streut die Bewegung in Schleswig-Holstein und Bremen unverändert Sand ins Getriebe der Corona-Bekämpfung. Die Polizei ist eingeschaltet.

16.12.2020

Die meisten Bundesländer erwägen ein Verbot der Reichskriegsflagge. Einige plädieren sogar für ein bundesweites Verbot. Innenminister Horst Seehofer will das Thema bei der nächsten Innenministerkonferenz besprechen.

02.10.2020

Statt Rassismus in der Polizei will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Rassismus in der ganzen Gesellschaft untersuchen lassen. Das wird der rechtsextremistischen Bedrohung nicht gerecht. Es verwischt überdies die unterschiedlichen Maßstäbe, die an Polizisten und Normalbürger angelegt werden müssen, kommentiert Markus Decker.

21.09.2020

In den vergangenen Monaten gab es eine Debatte über Rechtsextremismus und Rassismus in der Polizei. 2020 haben sich bislang im ersten Halbjahr mindestens 40 Polizisten des Extremismus' verdächtig gemacht. Fast immer geht es dabei um rechtsextreme Umtriebe.

22.08.2020

Ein rechtsextremer Fake-Account auf Facebook hat den SPD-Politiker Ralf Stegner als AfD-Sympathisant dargestellt. Stegner behauptet nun, Facebook habe den Account zunächst nicht löschen wollen und wirft dem Unternehmen vor, rechtsextreme Umtriebe zu dulden. Facebook beharrt auf seiner Null-Toleranz-Politik und deren Erfolg.

28.07.2020

Mit ihren Vorträgen an Schulen möchten Aussteiger aus der rechtsextremen Szene Schülern die Augen öffnen. Lehrer wollen so nachhaltig Demokratiefeindlichkeit in der Schülerschaft vorbeugen. Experten sehen das in Teilen kritisch und fürchten eine seelische Beeinträchtigung von Schülern.

25.06.2020

Die Proteste gegen gegen Corona-Maßnahmen ziehen verschiedenste Gruppen an. Für den Kieler SPD-Fraktionschef Ralf Stegner ist klar: Es gibt auch unter Corona ein Recht auf Versammlungsfreiheit, aber einige kaperten diese Kundgebungen für ihre Zwecke.

19.05.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
11