Menü
Anmelden
Wetter heiter
28°/ 19° heiter
Thema Rechtsextremismus im Norden

Rechtsextremismus im Norden

In Schleswig-Holstein wurde in den letzten Jahren ein leichter Rückgang der rechten Szene auf 1100 Personen, davon 400 gewaltbereit, beobachtet.
Anzeige

Alle Artikel zu Rechtsextremismus im Norden

Ein rechtsextremer Fake-Account auf Facebook hat den SPD-Politiker Ralf Stegner als AfD-Sympathisant dargestellt. Stegner behauptet nun, Facebook habe den Account zunächst nicht löschen wollen und wirft dem Unternehmen vor, rechtsextreme Umtriebe zu dulden. Facebook beharrt auf seiner Null-Toleranz-Politik und deren Erfolg.

28.07.2020

Mit ihren Vorträgen an Schulen möchten Aussteiger aus der rechtsextremen Szene Schülern die Augen öffnen. Lehrer wollen so nachhaltig Demokratiefeindlichkeit in der Schülerschaft vorbeugen. Experten sehen das in Teilen kritisch und fürchten eine seelische Beeinträchtigung von Schülern.

25.06.2020

Die Proteste gegen gegen Corona-Maßnahmen ziehen verschiedenste Gruppen an. Für den Kieler SPD-Fraktionschef Ralf Stegner ist klar: Es gibt auch unter Corona ein Recht auf Versammlungsfreiheit, aber einige kaperten diese Kundgebungen für ihre Zwecke.

19.05.2020

Schleswig-Holsteins Verfassungsschützer erledigen ihren Job zunehmend im Netz, wie aus dem Verfassungsschutzbericht hervorgeht. Bei der Vorstellung des Papiers musste sich die neue Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) zum Grote-Rücktritt erklären.

Christian Hiersemenzel 06.05.2020

Hygiene-Demo gegen Corona - So ticken die Verschwörungsanhänger

Sie rufen zu Hygiene-Spaziergängen auf, protestieren gegen die Corona-Maßnahmen und verteilen das Grundgesetz im Miniformat: Bundesweit und auch in Schleswig-Holstein sammelt ein Verein aktiv Anhänger. Doch Rechtsextremismus-Experten warnen vor den Verschwörungsideologen.

Heike Stüben 29.04.2020

“Es ist eine Bombendrohung eingegangen”, sagt der Richter im Saal 700 des Berliner Landgerichts. Erst vor wenigen Minuten hat er den Prozess gegen einen 32-jährigen Rechtsextremen eröffnet. Der Mann soll selbst bundesweit Sprengstoffanschläge angedroht haben.

21.04.2020

Die Gefahr rechtsextremer Anschläge könnte in der Corona-Krise wachsen. Die Bundesregierung warnt vor Gruppen, die die Ausnahmesituation ausnutzen könnten. Vor allem rechte Netzwerke in Polizei und Bundeswehr müssten im Blick behalten werden, fordert die Opposition.

03.04.2020

Journalistenpreis - Erneut KN-Reporter ausgezeichnet

„Das Porträt - Interessante Menschen aus Schleswig-Holstein“ - so lautete das Motto des Schleswig-Holsteinischen Journalistenpreises 2019. Erneut zählt ein Reporter der Kieler Nachrichten zu den Gewinnern: Lokalredakteur Jürgen Küppers überzeugte die Jury mit einem Porträt, das aus dem Rahmen fällt:

Ulrich Metschies 02.04.2020

2019 waren deutlich mehr Menschen in Schleswig-Holstein rechter Gewalt und Bedrohung ausgesetzt als im Jahr zuvor. Das geht aus der aktuellen Auswertung des Zentrums für Betroffene rechter Angriffe (Zebra) in Kiel hervor. Eine Ursache für den Anstieg sei die rechtsextreme Gruppierung Aryan Circle.

Heike Stüben 01.04.2020

Prozess gegen Neonazi - Er drohte nicht nur, er trat auch zu

Monatelang versuchte die rechtsradikale Gruppe „Aryan Circle“, einen ganzen Ort in Angst und Schrecken zu versetzen, sagte Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote im Januar in Sülfeld (Kreis Segeberg) – und kündigte konsequente Gegenmaßnahmen an. Nun läuft ein Prozess.

Thomas Geyer 23.03.2020

Die AfD-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein begrüßt das Vorgehen des Bundesvorstandes gegen den vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften "Flügel". Die AfD-Parteispitze hatte am Freitag die Gruppierung aufgefordert, sich bis zum 30. April aufzulösen.

21.03.2020

Raub und gefährliche Körperverletzung: Einem mutmaßlichen Rechtsradikalen der Gruppierung „Aryan Circle“ wird in Neumünster der Prozess gemacht – unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen. Er soll mit einem Springerstiefel einem Opfer gezielt an den Kopf getreten haben.

20.03.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10