Bordesholm

400. Landfrau offiziell begrüßt

Der Landfrauenverein Bordesholm und Umgebung hat mit Katja Hamann aus Groß Buchwald (Bildmitte) das 400. Mitglied begrüßen können. Silke Cunow-Rixen (von links), Anke Brandt, Helga Lucht und Rebeka Plagmann begrüßten sie offiziell.

Der Landfrauenverein Bordesholm und Umgebung hat mit Katja Hamann aus Groß Buchwald (Bildmitte) das 400. Mitglied begrüßen können. Silke Cunow-Rixen (von links), Anke Brandt, Helga Lucht und Rebeka Plagmann begrüßten sie offiziell.

Bordesholm. "Wir sind attraktiv, nicht alt und bieten viel an", erklärte die Vorsitzende Helga Lucht aus Mühbrook die Beliebtheit – und all das auch für einen unschlagbar günstigen Jahresbeitrag von 20 Euro. Information, Kommunikation und Spaß. So lautet die Erfolgsformel. Das Durchschnittsalter im Bordesholmer Verein schätzt die Vorsitzende auf etwa 60. Ursprünglich prägten Landwirtsfrauen den Verein. Heutzutage beträgt ihr Anteil nur noch zehn bis 15 Prozent, so Helga Lucht. Auch hier wird der ländliche Strukturwandel mehr als deutlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landfrauen stellen größte Gruppe bei See & Run

Die Mischung im Programm ist groß. Fachvorträge, Ausflüge, Kochkurse, Kreatives und Sportgruppen. "Mit 40 bis 50 Teilnehmern stellen wir auch die größte Vereinsgruppe bei der Laufveranstaltung See & Run in jedem September", berichtete Anke Brandt. In der Vergangenheit hat man auch schon beim Drachenbootrennen auf dem Einfelder See teilgenommen. Zudem übergibt der Verein einmal im Jahr eine Spende in Höhe von 200 bis 500 Euro an Gruppen aus der Region. "Dafür geht immer eine Spendendose beim Erntefest und der Weihnachtsfeier herum", erzählten die Frauen. Unerwähnt darf natürlich auch nicht bleiben: Die Frauen geben den Bordesholmer Weihnachtsmarkt jährlich mit ihren Torten das I-Tüpfelchen. "Etwa 60 bis 70 backen wir für diesen Anlass", so Helga Lucht.

"Junge Landfrauen" ins Leben gerufen

Um das Durchschnittsalter weiter senken zu können, ist in diesem Jahr auf Kreisebene die Gruppe der „jungen Landfrauen“ auch in Rendsburg-Eckernförde ins Leben gerufen worden. Diese Gruppe trifft sich einmal im Monat. Mit einer ganzen Gruppe Freundinnen ist Katja Hamann eingetreten. „Irgendwann ist man für die Landjugend zu alt. Für den Landfrauenverein aber zu jung. Daher ist die neue Gruppe ideal“, erklärte das 400. Mitglied. Die Veranstaltungen der „Jungen Landfrauen“ seien zudem abends oder am Wochenende, das passe besser zur Lebenssituation, erklärte Katja Hamann. Sie ist mit einem Landwirt verheiratet und hat Landwirtschaft studiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als 400. Mitglied ist ihr am Freitag an der Badestelle am Bordesholmer See ein Blumenstrauß und das obligatorische Landfrauen-T-Shirt, mit dem die Gruppe bei Veranstaltungen auftritt, überreicht worden. Einen Prosecco gab es auch dazu. 2020 feiert der Landfrauenverein Bordesholm und Umgebung seinen 70. Geburtstag im September oder Oktober. Festakt, Ausstellung und eine kleine Chronik sind geplant.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen