Eckernförde

Autofahrer überfährt Hund und flüchtet

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Autofahrer in Eckernförde einen Hund überfahren hatte und geflüchtet war.

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Autofahrer in Eckernförde einen Hund überfahren hatte und geflüchtet war.

Eckernförde. Der kleine Hund war hinter mehreren Personen gelaufen, als die Gruppe gegen 11.14 Uhr zusammen mit ihren Stand-Up-Paddle-Boards die Bergstraße in Eckernförde überquerte. Zwei Fahrzeuge und ein Radfahrer, die aus der Prinzenstraße kamen, ließen die Personen über die Fahrbahn gehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der erste PKW fuhr laut Polizei unmittelbar danach wieder an und verletzte dabei den Hund so sehr, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrzeugführer flüchtete, ohne sich zu kümmern, in unbekannte Richtung.

Hund in Eckernförde überfahren: Polizei sucht Zeugen

Die Eckernförder Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls. Wer konnte den Unfall beobachten und kann Angaben zum flüchtenden PKW machen?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hundehalterin erinnerte sich, dass zwei rote PKW und ein Radfahrer die Unfallstelle aus der Gegenrichtung passierten. Sie müssten den flüchtenden PKW gesehen haben.

Hinweise gehen an die Polizeistation in Eckernförde unter Tel. 04351/908110.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen