Rettungseinsatz

Bahnstrecke Kiel-Rendsburg war nach Unfall gesperrt

Die Bahnstrecke Kiel-Rendsburg ist nach einem Unfall am Donnerstagvormittag gesperrt.

Die Bahnstrecke Kiel-Rendsburg ist nach einem Unfall am Donnerstagvormittag gesperrt.

Achterwehr. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren an der Unfallstelle. Eine Person wurde nach Angaben der Rettungskräfte schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus geflogen. Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 8.30 Uhr am Donnerstagmorgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sperrungen wieder aufgehoben

Auch der Inspektor-Weimar-Weg in Richtung Flemhude war von der Polizei abgeriegelt worden. Inzwischen sind beide Sperrungen wieder aufgehoben.

Die 25 Fahrgäste des Zuges wurden mit Taxis zum Bahnhof Kiel gebracht. Für die Zeit der Sperrung war ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Felde und Kiel eingerichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Düstere Gedanken? Nutzen Sie Hilfsangebote

  • Anonymes Gesprächs- und Beratungsangebot für Menschen in Not und Krisen: Kirchliche Telefonseelsorge, Tel. 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222 oder unter www.telefonseelsorge.de
  • Kostenlose Beratung zur Wahl des geeigneten Therapeuten: Psychotherapie-Informations-Dienst, Tel. 030/20916 63 30, www.psychotherapiesuche.de
  • Informationen für Betroffene und Angehörige: Stiftung Deutsche Depressionshilfe: www.deutsche-depressionshilfe.de; Deutschlandweites Info-Telefon: 0800 33 44 5 33. 
  • Kinder- und Jugendsorgentelefon: 0800-1110333

Weitere Informationen aus der Region lesen Sie hier.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen