Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bei Alt Duvenstedt

A7 nach tödlichem Motorradunfall Richtung Süden mehrere Stunden gesperrt

Nach einem tödlichen Motorradunfall Richtung Süden gesperrt: Die A 7 bei Alt Duvenstedt.

Nach einem tödlichen Motorradunfall Richtung Süden gesperrt: Die A 7 bei Alt Duvenstedt.

Alt Duvenstedt. Lange Staus nach einem tragischen Verkehrsunfall kurz hinter der der Anschlussstelle Owschlag auf der A7: Nach Polizeiangaben verunglückte am Sonntagmorgen auf Höhe von Alt Duvenstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde ein Motorradfahrer tödlich. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste anschließend die Fahrbahn in Richtung Süden voll gesperrt werden. Mit einer Freigabe sei erst am späten Vormittag zu rechnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Polizei ging die Unfallmeldung am Morgen um 7.48 Uhr ein. Nach ersten Erkenntnissen der Behörde verunglückte ein erst 19 Jahre alter Motorradfahrer ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. „Informationen zu einer möglichen Unfallursache haben wir aber noch nicht“, heißt es aus der Leitstelle.

Lesen Sie auch

Weil neben Rettungs- und Bergungskräften auch ein Gutachter im Einsatz war, musste die Autobahn 7 mehrere Stunden in Richtung Hamburg voll gesperrt werden. Es bildeten sich lange Staus im Reiseverkehr.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.