Bordesholm

"Bergdorf" als neue Wohnform

Foto: Ein Investor plant auf dem Grundstück an der Eckmannstraße eine moderne Wohnform. In den Hang will er ein kleines „Bergdorf“ bauen. Vorstellen wird der Planer Harald Krüger das Projekt bei einem Bürgerworkshop am 13. Juni.

Ein Investor plant auf dem Grundstück an der Eckmannstraße eine moderne Wohnform. In den Hang will er ein kleines „Bergdorf“ bauen. Vorstellen wird der Planer Harald Krüger das Projekt bei einem Bürgerworkshop am 13. Juni.

Bordesholm. Die Gemeinde greift angesichts der modernen Optik auf dem großen Eckgrundstück Haidbergstraße/Alte Landstraße zu einem besonderen Mittel. Für Donnerstag, 13. Juni, lädt sie Interessierte zu einem Bürgerworkshop ein. Dieser beginnt um 19 Uhr im Rathaus. Dabei geht es nicht nur um das genannte Grundstück, sondern auch um die in der Haidbergstraße gegenüberliegende Fläche, für die auch eine Planung existiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Passen sich zwei große Projekte ins Ortsbild ein?

In der Einladung, die an die Anlieger der beiden Projekte verteilt wurde, heißt es unter anderem: „Es stellt sich die Frage, ob sich diese Projekte tatsächlich in das Ortsbild einfügen und die Zustimmung der Bevölkerung finden. Dabei spielt auch die architektonische Gestaltung eine Rolle. Die Gemeinde möchte Ihre Meinung hören, aber auch Ihre Wünsche und Vorstellungen für die weitere Bebauung aller im Plangebiet des neuen B-Plans liegenden Grundstücke sammeln.“

Große Bäume bleiben erhalten - Tiefgarage geplant

Details zum neuen modernen Wohnprojekt wurden noch nicht bekanntgegeben. Im Workshop wird der Planer Harald Krüger persönlich sein Projekt vorstellen. Auf Nachfrage unserer Zeitung sagte er, dass als Baustoff Massivholz vorgesehen sei. Gemeinschafts- und generationsübergreifende Aspekte spielten bei seinem „Bergdorf“ auch eine große Rolle. Die großen Bäume sollen erhalten bleiben. Die Gemeinde bestätigte, dass nach jetziger Planung auch eine Tiefgarage geplant sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Bau- und Planungsausschuss wird sich am Dienstag, 4. Juni, ab 18.30 Uhr bereits mit dem weiteren B-Plan-Verfahren befassen. Es ist vorgesehen, für den Bereich des „modernen Wohnens“ extra einen Plan erstellen zu lassen, mit dem sich das Vorhaben genauer regulieren lässt als mit einem einfachen Bebauungsplan.

Immer informiert: Nachrichten aus der Region

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken