Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dorffest Bredenbek

Drei Bürgermeister für ein Löschfahrzeug

Kreiswehrführer Matthias Schütte und Bredenbeks Wehrführer Ralf Petersen überreichten Gerätewart Christoph Fischer und seinem Stellvertreter Michael Klemp den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug.

Kreiswehrführer Matthias Schütte und Bredenbeks Wehrführer Ralf Petersen überreichten Gerätewart Christoph Fischer und seinem Stellvertreter Michael Klemp den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug.

Bredenbek. „Es ist besser, mit den richtigen Leuten im Regen zu stehen, als mit den Falschen in der Sonne zu liegen“, brachte es Stephan Huth von der Firma Ziegler, die das neue Löschfahrzeug gebaut hat, auf den Punkt. Er übergab den symbolischen Schlüssel an Wehrführer Ralf Petersen, der ihn gleich an seinen Gerätewart Christoph Fischer weiterreichte. Beim Festakt wurde Sönke Hartmann mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet. Karsten Schulz bekam das Brandschutz Ehrenzeichen in Gold verliehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kreisbrandmeister Schütte: Schlagkräftige Wehren vor Ort

„Beim Brand der Lagerhalle in Brux haben die Feuerwehren gerade bewiesen, wie schlagkräftig sie hier vor Ort sind“, sagte Kreiswehrführer Matthias Schütte bei der offiziellen Indienststellung, zu der Vertreter aus den benachbarten Wehren gekommen waren. Wehrführer Ralf Petersen erinnerte in seiner Rede daran, dass es fünf Jahre und drei Bürgermeister brauchte, bis das neue Löschfahrzeug (LF) 20 in der Gemeinde ankam. Es ersetzt das 26 Jahre alte LF8-6, das jetzt übergangsweise noch von der Feuerwehr in Emkendorf eingesetzt wird.

Jetzt steht das Gerätehaus auf dem Plan

Die Zeit zum Ausruhen habe in Bredenbek jetzt aber nicht begonnen. Aktuell stehe die Überplanung des Gerätehauses auf dem Programm, das die ständig wachsenden Anforderungen der letzten Jahrzehnte nicht mehr erfülle. Im Juni hatte die Gemeinde beschlossen, damit einen Planer zu beauftragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Wochenende wurde das Dorffest Bredenbek gefeiert

Nach der Andacht zur offiziellen Indienststellung wurde am Wochenende aber erst einmal richtig gefeiert. Von Bullriding über Torwand- und Bogenschießen bis hin zur großen Feuerwehrhüpfburg und der Tombola bekamen die Bredenbeker einiges geboten. Am Abend sorgte die Carly Schreckschussband für ordentlich Stimmung am Walcott-Huus. Das Dorffest klang am Sonntag mit einem gemeinsamen Frühstück aus, das musikalisch untermalt wurde. Die Band hieß, angesichts des eher feuchten Wetters, passenderweise „Strange weather“.

Nachrichten aus der Region

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.