Wilhelm Lehmann im Museum

Fokus auf Eckernfördes großen Literaten

Foto: Zwei von 17 Erstausgaben: Beate Kennedy und Dorothee Bieske sind stolz auf zahlreiche Originaldokumente aus dem Leben Wilhelm Lehmanns. Sie halten die Romane „Die Schmetterlingspuppe“ aus dem Jahr 1918 und „Der Bilderstürmer“ von 1917 in den Händen.

Zwei von 17 Erstausgaben: Beate Kennedy und Dorothee Bieske sind stolz auf zahlreiche Originaldokumente aus dem Leben Wilhelm Lehmanns. Sie halten die Romane „Die Schmetterlingspuppe“ aus dem Jahr 1918 und „Der Bilderstürmer“ von 1917 in den Händen.

Eckernförde. In Venezuela 1882 geboren, in Eckernförde 1968 gestorben. Was dazwischen lag, zeigt die Ausstellung „Der Wanderer und der Weg“ mit persönlichen Manuskripten, Bildern und Dokumenten. Es handelt sich um eine neue Zusammenstellung mit Leihgaben, die unter anderem von den Nachfahren des Schriftstellers stammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu den bekanntesten Werken Wilhelm Lehmanns gehören die Romane "Der Überläufer" und "Der Provinzlärm". Der Schriftsteller lebte von 1923 bis zu seinem Tod am 17. November 1968 in Eckernförde. Die Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft widmet sich seinem Werk. Unter anderem vergibt sie einen Preis an Autoren, zuletzt im Mai 2018.

Vernissage am Sonntag, 28. Oktober

Die Ausstellung wird am Sonntag, 28. Oktober, ab 11.30 Uhr im Museum am Eckernförder Rathausmarkt eröffnet. Während der Veranstaltung liest der Schauspieler Hanns Zischler aus Lehmanns Werk „Die Kastanien“. Die Finissage wird am 6. Januar gefeiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dazwischen gibt es zahlreiche Veranstaltungen: Ein Schreibcafé für Erwachsene findet am Donnerstag, 8. November, um 15 Uhr mit der Autorin Margret Bielenberg und Dorothee Bieske statt. Anmeldungen sind unter Tel. 04351/712547 möglich. Beim Jubiläumsnachmittag „Klassiker des Eigensinns – Eckernfördes Überläufer zur Natur“ zum 50. Todestag am Sonnabend, 17. November, im Ratssaal gibt es Lesungen namhafter Autoren. Am gleichen Tag wird um 18.30 Uhr eine Sonderführung zur Langen Nacht der Kunst angeboten.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen