Größter Umzug in SH

So feiern die Bauern ihr Erntefest in Eckernförde

Rund 25 geschmückte Erntewagen fahren durch Eckernförde und bilden einen der größten Ernteumzüge in Schleswig-Holstein.

Rund 25 geschmückte Erntewagen fahren durch Eckernförde und bilden einen der größten Ernteumzüge in Schleswig-Holstein.

Eckernförde. Die Ernte ist weitgehend eingebracht. Und mit den Erträgen können viele Landwirte trotz der Trockenheit zumeist zufrieden sein. Mit rund 200 Teilnehmern feierte der Kreisbauernverband Rendsburg-Eckernförde am Sonnabend sein Erntefest an der Eckernförder Hafenspitze. Zuvor gab es einen Ernteumzug durch die Innenstadt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wagen um Wagen werden von Treckern durch das Ostseebad gezogen. Viele sind bunt geschmückt mit Mais-Bündeln, Sonnenblumen und anderen Erntegaben. Dass sich nach zwei Jahren Corona-Pause wieder so viele Landwirte an dem Ernteumzug beteiligten, lässt dem Kreisbauernvorsitzenden Klaus-Peter Lucht das Herz aufgehen. „Wir wollen uns darstellen und zeigen, dass wir Lebensmittelproduktion können“, sagt er.

Stadt und Land zusammenbringen

Das Bauernfest im Ostseebad soll aber noch mehr: Es soll Stadt und Land zusammenbringen. Viele Neugierige finden sich am späten Vormittag an der Hafenspitze ein, als der Ernteumzug eintrifft. Der Eckernförder Parforcehorn-Bläserkreis lässt zur Begrüßung seine Signale erklingen. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Präsidentin der Landwirtschaftskammer, Ute Volquardsen. Sie gibt einen Überblick über die Erntebilanz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Getreide beispielsweise brachte nach ihren Worten im Schnitt gute Erträge. Schwerer tat sich der Kohl mit der Trockenheit. Die Köpfe fielen kleiner aus, auch die Kartoffeln erreichten nicht ganz die gewohnte Größe. Milch ist teurer geworden. Davon, so Volquardsen, komme aber bei den Erzeugern etwas an. Schwer zu kämpfen hätten dagegen die Schweinehalter und die Fischer. Auch die Preise für Geflügel und Eier müssten steigen, sagt die Kammer-Präsidentin. „Denn uns laufen die Kosten weg.“ Unter den Aufwendungen für Energie ächzt auch die Landwirtschaft.

Solche Sorgen lässt das Erntefest an diesem Tag vergessen. Der inzwischen 45. Umzug sei ein Augenschmaus, sagt Eckernfördes amtierende Bürgermeisterin Katharina Heldt (CDU). Man könne dankbar sein, in Schleswig-Holstein zu leben, das einen mit Lebensmitteln reich beschenke. Dennoch, fügt sie nachdenklich an, „liegt es an uns allen, unseren Lebensstil zu überdenken.“ Zuvor hat Pastor Michael Jordan in einer Andacht an die weltweite Ernährungskrise erinnert und die Bedeutung ausreichender Lebensmittel.

„Moderne Landwirtschaft kann Klimaschutz“

„Wir brauchen Landwirte, die von ihrer Arbeit leben, gesunde Böden und die Kulturlandschaft erhalten können“, sagt er. Dafür müssten die nötigen Rahmenbedingungen gesetzt werden, ergänzt der Pastor, bevor der Posaunenchor Krusendorf zu einem weiteren Lied anstimmt. Der Kreisbauernvorsitzende Lucht betont, dass es inzwischen ein konstruktives Miteinander mit den Umweltverbänden gebe. Moderne Landwirtschaft könne Klimaschutz und Artenvielfalt ermöglichen, sagt er. Biolandbau allein reiche nicht aus. Gleichzeitig fordert Lucht die gesellschaftliche Unterstützung für die Bauern ein.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Landfrauenverein Eckernförde, der demnächst sein 75-jähriges Bestehen feiert, überreicht einen Erntekorb mit regionalen Produkten an die Stadtvertreterin Heldt. Dann wird es noch einmal bunt an der Hafenspitze. Die Dansdeel aus Owschlag dreht sich zur Musik in ihren traditionellen Trachten im Kreis. Nach dem Fest werfen die Landwirte wieder die Motoren ihrer Trecker an. Die Mais-Ernte ist noch in Gange. Wenn die Feldfrüchte eingeholt werden, gibt es für die Bauern keine Pause.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken