Rendsburg

Kellerbrand bringt Menschen in Gefahr

Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Rendsburg. Der Alarm bei der Feuer wurde am frühen Morgen des Neujahrstags um 3.41 Uhr ausgelöst. In Rendsburg war in einem Keller ein Feuer ausgebrochen, wodurch Menschenleben in Gefahr waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sofort rückten die Einsatzkräfte in die Kolberger Straße in Rendsburg aus. Die Feuerwehr hatte das eigentliche Feuer schnell unter Kontrolle. Dennoch war die Situation herausfordernd: "Dadurch, dass in diesen Wohnblock der Kellerbereich durchgängig ist, zog sich der Rauch durch alle drei Eingänge", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Morgen. Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungsdienst war erforderlich, um die Menschen aus ihren Wohnungen in Sicherheit zu bringen.

Lesen Sie auch:Viel Arbeit für die Kieler Feuerwehr 

Ermittlungen zur Brandursache laufen

18 Evakuierte wurden vom Rettungsdienst betreut. Verletzt wurde jedoch niemand. Zwischenzeitlich wurden die Menschen in der Mehrzweckhalle Mastbrook untergebracht, danach fanden sie bei Bekannten, Verwandten oder in Not-Unterkünften Unterschlupf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Weitere Meldungen aus Rendsburg

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen