Fußgängertunnel

Lift schon wieder ausgefallen

Foto: Der Fahrstuhl an der Südseite des Rendsburger Fußgängertunnels ist gesperrt.

Der Fahrstuhl an der Südseite des Rendsburger Fußgängertunnels ist gesperrt.

Rendsburg. Am Nachmittag korrigierte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt seine Angaben vom Vormittag. Der Lift sei bereits m 4.20 Uhr ausgefallen und erst gegen 12.30 Uhr wieder in Betrieb genommen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein technischer Defekt habe den Fahrstuhl gestoppt, erklärte Jörg Winkelmann, Außenbezirksleiter des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts am Dienstagvormittag.

Hunderte wollen nach Rendsburg

Es kam wegen der Panne zu Wartezeiten am Südeingang des Fußgängertunnels, erklärte Winkelmann. Denn kurz vor Schulbeginn fahren dort normalerweise beide Rolltreppen abwärts. Hunderte Westerrönfelder Schüler wollen nämlich nach Rendsburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen des ausgefallenen Lifts fuhren die Rolltreppen in den frühen Morgenstunden aber gegenläufig. Anders wären die aus Rendsburg kommenden Fußgänger und Radfahrer nämlich nicht aus dem Tunnel gekommen. Der Preis dafür waren längere Wartezeiten.

Lift soll am Vormittag wieder pendeln

Das ausgefallene Ersatzteil für den Lift sei auf dem Weg, sagte er gegen 9.30 Uhr. Die für den Einbau zuständige Firma liefere es aus ihrer Kieler Niederlassung. "Nach jetzigem Stand" werde der Fahrstuhl im Laufe des Vormittags wieder pendeln.

Getriebe und Steuerung getauscht

Die mit der Reparatur beauftragte Firma tauschte erst im Juli das Getriebe und die elektronische Steuerung des Fahrstuhls auf der Südseite aus. Der Lift war deshalb von Mitte Juli bis Anfang August außer Betrieb.

Weitere Ausfälle

Kurz nach Abschluss der Arbeiten streikte der Lift schon wieder. Die Kupplung im neuen Getriebe war ausgefallen. Es folgten weitere kurzfristige Ausfälle Mitte August und Anfang Oktober wegen technischer Schäden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Die Menschen brauchen den Aufzug"

Matthias Visser, der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts, reagierte verärgert auf die neue Panne: "Es ist äußerst ärgerlich. Die Menschen brauchen den Aufzug." Nach der Zerstörung der Schwebefähre sei der Lift die einzige Möglichkeit, barrierefrei von einem Ufer des Nord-Ostsee-Kanals ans andere Ufer zu kommen.

Technische Meisterleistung

Der Fußgängertunnel ist mehr als 50 Jahre alt. Beim Bau galt er als technische Meisterleistung.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken