Neuer Trip nach London

Dänischenhagen: Easyjet erstattet Kosten der gestrandeten Fußballerinnen

Im Sommer strandeten die Fußballerinnen des MTV Dänischenhagen in der Abflughalle des Flughafens Hamburg. Ihr geplanter Flug nach London fiel ersatzlos aus. Nach der Rückerstattung der Kosten starten sie im Juni einen neuen Versuch.

Im Sommer strandeten die Fußballerinnen des MTV Dänischenhagen in der Abflughalle des Flughafens Hamburg. Ihr geplanter Flug nach London fiel ersatzlos aus. Nach der Rückerstattung der Kosten starten sie im Juni einen neuen Versuch.

Dänischenhagen. Ihr Kurztrip endete mit Tränen, bevor er überhaupt begann: Im Juli wollte die Frauenmannschaft des MTV Dänischenhagen mit ihren beiden Trainern nach London fliegen. Sie waren zu einem Fußballturnier eingeladen. Der Flug wurde gecancelt, die Frauen mitten in der Nacht am Flughafen stehengelassen. Nun hat die Airline Easyjet die Kosten erstattet und Trainer Jörg Wolter plant den zweiten Anlauf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alles war geplant: Die Mannschaft wurde durch persönliche Kontakte zu einem Turnier des Old Tiffinians FC im Südwesten Londons eingeladen, berichtete Trainer Jörg Wolter damals. Flüge und Hotel waren gebucht, der Besuch des „Walkie Talkie Towers“ und eine Stadionführung beim FC Chelsea organisiert.

Um 21.50 Uhr sollte es am 30. Juni mit Easyjet losgehen. Um 23 Uhr verkündete das Flughafenpersonal jedoch: Der Flug ist gecancelt. Der Versuch, trotz des damaligen Chaos an den Flughäfen zum Turnier zu fliegen, war damit gescheitert. Auch das Nachtflugverbot hatte, wie der Trainer damals vermutete, für den Ausfall gesorgt, wie Easyjet später mitteilte.

MTV-Trainer forderte eine Erstattung der rund 5000 Euro Reisekosten von Easyjet

Für Trainer Jörg Wolter begann dann ein Rückerstattungs-Marathon. „Das Geld für den Flug haben wir relativ zügig zurückbekommen“, erzählt er. Doch da waren ja noch die übrigen Kosten für die Übernachtungen und das geplante Programm. Mit den Flugkosten seien das circa 5000 Euro gewesen. Kein Schnäppchen für die Fußballerinnen und ihre Trainer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jörg Wolter habe die Erstattung der auflaufenden Kosten bei Easyjet angefordert. „Die wurde recht schnell vom Tisch gewischt“, sagt er. Es sei höhere Gewalt gewesen, man könne nichts unternehmen, habe die Rückmeldung der Fluggesellschaft gelautet.

MTV Dänischenhagen gibt Easyjet eine zweite Chance

Oft habe er nachgefragt, Ende Juli dann die positive Nachricht erhalten: Der Fall sei geprüft worden, die Kosten würden erstattet. Doch dann sei die Überweisung in der vom Unternehmen gesetzten Frist nicht bei ihm eingegangen. Jörg Wolter habe wieder mit der Hotline telefoniert. „Da ist mir fast der Kragen geplatzt“, erzählt der MTV-Trainer. Deshalb habe er sich an den obersten Chef von Easyjet in London gewandt – und schließlich das Geld erhalten. „Ich finde, es ist nach wie vor ein Skandal, dass man sich so intensiv kümmern muss, um die Erstattung zu bekommen“, sagt Jörg Wolter.

Den neuen Trip plant der Trainer jetzt bereits. „Die Flüge sind gebucht, zum Schrecken meiner Spielerinnen wieder bei Easyjet“, erzählt er. Der Grund dafür ist ein pragmatischer: Die Airline fliegt den Flughafen London Gatwick südlich der Hauptstadt an, der für die Mannschaft am besten gelegen ist. „Wir geben Easyjet noch eine Chance“, sagt Jörg Wolter.

Das Turnier in London wird nachgeholt

„Wir freuen uns jetzt umso mehr, dass es wieder losgeht“, sagt der Trainer. Leider seien ein paar Spielerinnen nicht mehr dabei, andere dafür dazugekommen. Statt 21 wie beim geplatzten Trip starten sie im Juni mit 26 Personen. Auch die Londoner Spielerinnen des Old Tiffinians FC freuten sich bereits auf den Besuch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Teile des Programms stehen schon fest: Der „Walkie Talkie Tower“ und dessen Aussicht über London steht wieder auf dem Plan, genauso wie das Turnier beim Old Tiffinians FC. Das Stadion des FC Chelsea wird der MTV aber nicht besuchen. „Ich würde gern eine Stadiontour beim FC Fulham machen“, erzählt Jörg Wolter – und hofft, dass diesmal alles glatt läuft.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen