Rendsburg-Eckernförde

Corona-Neuinfektionen stagnieren

So sieht das Coronavirus im Modell aus.

So sieht das Coronavirus im Modell aus.

Rendsburg. Der Kreis Rendsburg-Eckernförde gibt derzeit einmal wöchentlich ein Update der Infektionslage mit dem Coronavirus. In der Zeit vom 3. bis zum 10. August haben sich demnach 1038 Menschen angesteckt, zwei müssen im Krankenhaus behandelt werden und zwei sind gestorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit 376 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner steigt dieser Wert im Vergleich zur Vorwoche leicht, dort betrug die Zahl 328,6. Dafür müssen mit zwei Personen nur noch halb so viele Menschen aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde mit Corona im Krankenhaus behandelt werden. Dafür sind eine 73 und eine 83-jährige Frau mit oder an dem Virus gestorben. Für den Kreis bedeutet das 115 Todesfälle seit beginn der Pandemie Anfang 2020.

Lesen Sie auch

Nach eigenen Angaben behält der Kreis die Lage sehr genau im Auge und ist bei einer veränderten Infektionslage jederzeit bereit auf neue Anforderungen zu regieren.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen