Mutmaßlich Brandstiftung

Rendsburg: Feuer springt auf Imbiss über

In Rendsburg ist am späten Sonntagabend (25. September) ein Feuer aus Müllcontainern auf einen Imbiss in der Holsteiner Straße übergesprungen.

In Rendsburg ist am späten Sonntagabend (25. September) ein Feuer aus Müllcontainern auf einen Imbiss in der Holsteiner Straße übergesprungen.

Rendbsurg. Gleich drei Mülltonnenbrände in Rendsburg in einer Nacht: Am späten Sonntagabend, 25. September, wurde die Feuerwehr zu Einsätzen in die Wallstraße, in die Torstraße und in die Holsteiner Straße gerufen. Dort griffen die Flammen bereits auf den benachbarten Kiosk und ein in der Nähe abgestelltes Auto über.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für den ersten Einsatz wurden die Retter um 21.18 Uhr alarmiert. In der Wallstraße in Rendsburg brannte ein 1100-Liter Großmüllbehälter aus Kunststoff. Rund eine Stunde später mussten die Feuerwehrleute erneut zu einer brennenden Mülltonne ausrücken, dieses Mal in der Torstraße. Passanten konnten die 240-Liter-Tonne noch weg vom Gebäude schieben, sodass die Feuerwehrleute den Brand auf der Straße löschen konnten. Bei beiden Einsätzen war jeweils ein Löschfahrzeug mit sechs Einsatzkräften vor Ort.

Rendsburg: Polizei vermutet hinter Mülltonenbränden Brandstiftung

Anders sah es hingegen beim dritten Einsatz um 23.11 Uhr aus, wo gleich mehrere Anrufer ein Übergreifen der Flammen auf einen benachbarten Imbiss gemeldet hatten. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Rendsburg brannten mehrere Mülltonnen, die Kühlanlage und der Dachvorstand des Gebäudes in der Holsteiner Straße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Rettern gelang es, mit Atemschutz noch im Imbiss gelagerte Propangasflaschen zu entfernen und eine Ausbreitung des Brandes in das Gebäude zu verhindern. Zum Ablöschen von Glutnestern mussten Teile der Dachverkleidung entfernt werden. Menschen kamen nicht zu Schaden, jedoch wurde ein der Nähe abgestelltes Auto durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Zu dem Einsatz rückten 20 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen aus.

Lesen Sie auch

Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen übernommen. Vermutet wird in allen drei Fällen Brandstiftung.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken