Bordesholm

Schwedenfeuer in der Bordesholmer Linde

Die Linde in Bordesholm wurde am Freitag zu einem "Schwedenfeuer": Unbekannte setzten sie in Brand, die Feuerwehr Bordesholm musste ausrücken.

Die Linde in Bordesholm wurde am Freitag zu einem "Schwedenfeuer": Unbekannte setzten sie in Brand, die Feuerwehr Bordesholm musste ausrücken.

Bordesholm. Für die Bordesholmer Wehr war es der 55. Einsatz in 2019, der Schwelbrand im Stamm der Linde wurde gegen 18.45 Uhr gemeldet und kurze Zeit später durch einen Trupp der Feuerwehr gelöscht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verärgert zeigte sich noch am Sonntag Bürgermeister Ronald Büssow. "Das ist überhaupt nicht lustig. Unsere Linde hat schon viel mitmachen müssen und nun wird dort auch noch ein Schwedenfeuer gelegt", machte er keinen Hehl aus seinem Ärger.

Das Alter der Bordesholmer Linde steht zwar nicht fest, aber es wird davon ausgegangen, dass sie zur Klosterzeit gepflanzt wurde und somit mehr als 700 Jahre alt ist. Ein echtes Denkmal eben. Im Jahr 2000 wurde aggressiver Brandkrustenpilz festgestellt, 2007 mussten vier Teleskopstangen das eingetragene Naturdenkmal stützen. Im November 2011 wurden aus der Krone dicke Stämme herausgeschnitten, die faulig waren. Im Dezember musste der Hauptstamm auf zwei Meter gekürzt werden. Im Ort wird diskutiert, was mit der Linde geschehen soll.

"Wir wissen noch nicht genau, wie es dort in dem Bereich weitergeht. Aber eine Brandstiftung geht gar nicht", so der Bürgermeister. Der uralte Baum wird in Bordesholm auch Gerichtslinde genannt, unter der die Liedertafel jedes Jahr ihr Dinggericht abhält.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Immer informiert: Nachrichten aus der Region

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen