Polizei

Schwerer Unfall in Eckernförde: 87-jähriger Autofahrer erfasst Radler

Bei einem Unfall in Eckernförde wurde ein Radfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)

Bei einem Unfall in Eckernförde wurde ein Radfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)

Eckernförde. Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Dienstagnachmittag ein Fahrradfahrer auf einer viel befahrenen Kreuzung in Eckernförde erheblich verletzt. Wie die Polizei erst am Mittwochvormittag mitteilte, kam es am Vortag gegen 15.30 Uhr auf der Kreuzung Wulfsteert/Rendsburger Straße/Domstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Audi und dem 54-jährigen Radfahrer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Angaben zufolge war der Fahrer des Audi 87 Jahre alt und kam mit seinem Fahrzeug aus der Straße Wulfsteert, um nach rechts in die Rendsburger Straße abzubiegen. Dabei erfasste er den Radfahrer, der ebenfalls aus dem Wulfsteert kam und die Rendsburger Straße geradeaus in Richtung Domstag überqueren wollte.

Offenbar hatte der Autofahrer beim Rechtsabbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist dabei auf die Gegenfahrbahn beziehungsweise auf den Linksabbiegerstreifen der Rendsburger Straße geraten. Dort erfasste er den Fahrradfahrer, der die Straße bei seiner Gradeausfahrt schon fast vollständig überquert hatte.

Das Auto schleifte den Radfahrer mit, bevor es mit einem auf der entgegengesetzten Fahrbahn stehenden Wohnwagengespann und einem weiteren dort stehenden Auto kollidierte. Der Autofahrer schob den stehenden Pkw mit seinem Auto beiseite, fuhr zwischen den beiden Fahrzeugen hindurchdurch und quetschte den Fahrradfahrer dabei ein. Erst 20 Meter weiter kam der 87-Jährige mit seinem Auto schließlich zum Stehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unfall in Eckernförde: 87-Jähriger blieb unverletzt

„Hierbei wurde der Fahrradfahrer schwer verletzt“, teilt die Polizei mit. Der Radfahrer musste zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik Kiel gebracht werden. Der 87-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20 000 Euro.

Lesen Sie auch

Die Rendsburger Straße musste zunächst für 45 Minuten gesperrt werden, anschließend wurde die Straße stadteinwärts weitere 45 Minuten gesperrt. Aufgrund dieses Unfalles und einer Baustelle in der Berliner Straße kam der Verkehr in der gesamten Stadt am Dienstagnachmittag zeitweilig zum Erliegen.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.