B203

Unfall bei Holzbunge: Vier Personen bei Frontalcrash verletzt

Bei Holzbunge musste die B203 nach einem Unfall gesperrt werden.

Bei Holzbunge musste die B203 nach einem Unfall gesperrt werden.

Holzbunge. Zweiter schwerer Unfall im Kreis Rendsburg-Eckernförde am Sonntag: Nach einem tödlichen Motorradunfall auf der A 7 bei Alt Duvenstedt kam es am Nachmittag gegen 15.15 Uhr unweit davon zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B 203 bei Holzbunge. Nach Angaben der Polizei wurden vier Menschen verletzt. Die Bundesstraße ist am späten Nachmittag noch wegen Aufräumarbeiten gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Autos sind zwischen Neu Duvenstedt und Holzbunge frontal zusammengestoßen“, heißt es aus der Leitstelle der Polizei. Dabei wurden alle vier Insassen verletzt, einer davon so schwer, dass der Rettungshubschrauber angefordert wurde.

Lesen Sie auch

Ob Männer oder Frauen verletzt wurden und wie sich die Insassen auf die Fahrzeuge verteilten, war am Nachmittag noch unklar, ebenso wie die Unfallursache. Gegen 17 Uhr standen die Aufräumarbeiten laut Leitstelle kurz vor dem Abschluss.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein weiterer schwerer Unfall ereignete am Sonntagmittag auf der L 328 in Neumünster. Dabei wurde ein älteres Ehepaar schwer verletzt.

Mehr aus Rendsburg-Eckernförde

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.