Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/ 7° Regenschauer
Thema Rocker-Affäre

Rocker-Affäre

Anzeige

Alle Artikel zu Rocker-Affäre

Rückbau der Reaktoren - Atommeiler bekommen neuen Aufseher

Die drei Atommeiler in Schleswig-Holstein bekommen einen neuen Aufpasser. Der 63-jährige Jurist Andreas Wasielewski soll den Rückbau der Reaktoren Brunsbüttel, Krümmel und Brokdorf überwachen.

21.10.2021

Manches ist unstrittig, anderes bleibt wohl ungeklärt: Nach mehr als drei Jahren nähert sich der Untersuchungsausschuss zur „Rocker-Affäre“ bei Polizei und Justiz dem Ende. Die Führungs- und Fehlerkultur macht die Polizei zum Thema einer Befragung.

12.06.2021

Vorerst zum letzten Mal befragte der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Rocker-Affäre Zeugen zu den Ereignissen in der Landespolizei. Eine Psychologin schilderte, wie stark Angst unter Beamten ausgeprägt war, bei Kritik an Vorgesetzten abgestraft oder gar abgehört zu werden.

Anne Holbach 31.05.2021

Wollte Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) die Führungsriege der Landespolizei von Anfang an austauschen oder nicht? Am Montag stellten Grote und der frühere Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, Jörg Muhlack, das im Untersuchungsausschuss sehr unterschiedlich dar.

Anne Holbach 10.05.2021

Der ehemalige Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, Jörg Muhlack, hat im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Rocker-Affäre Vorwürfe gegen ihn und seine Kollegen aus der früheren Landespolizeispitze entschieden zurückgewiesen. Zudem äußerte er heftige Kritik am Buß-Bericht und Aussagen von Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU).

Anne Holbach 26.04.2021

Ex-Personalrat im PUA - Höhs Führungsstil war "autoritär"

Die Stimmung im Landeskriminalamt war zum Zeitpunkt der Rocker-Affäre angespannt. „Autoritär“ und sich stark einmischend in die Ermittlungen der „Soko Rocker“: So beschrieb ein früherer Polizei-Hauptpersonalrat den Führungsstil von Ex-Landespolizeidirektor Ralf Höhs im Untersuchungsausschuss.

Anne Holbach 19.04.2021

Der „Spiegel” hat eine Entscheidung des Landgerichts Hamburg nunmehr endgültig anerkannt, die dem Magazin untersagt, im Oktober 2020 veröffentlichte diskreditierende Behauptungen über die Berichterstattung der Kieler Nachrichten zur Rocker-Affäre weiterhin aufzustellen und zu verbreiten.

KN-online (Kieler Nachrichten) 30.03.2021

Ex-Innenminister Klaus Buß bleibt bei seinen Vorwürfen gegen die ehemaligen Polizeiführer in Schleswig-Holstein. „Ich halte alle Bewertungen aufrecht“, sagte der Sonderbeauftragte der Landesregierung am Montag vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Rocker-Affäre.

29.03.2021

Drei Monate lang hatte der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Rocker-Affäre keine Zeugen mehr befragt. Am Montag sollte Ex-Landespolizeidirektor Ralf Höhs vor die Abgeordneten treten. Er ließ sich allerdings als krank entschuldigen und seinen Anwalt eine Stellungnahme verlesen.

Anne Holbach 08.03.2021

Der ehemalige Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium Jörg Muhlack hat Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) vorgeworfen, dieser habe von Anfang an vorgehabt, die Polizeiführung auszutauschen. Die Differenzen über die Neuausrichtung der Polizei seien nur ein vorgeschobener Grund.

Anne Holbach 10.12.2020

Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote hat im Untersuchungsausschuss erklärt, er habe 2017 die Polizeispitze ausgetauscht, weil es verschiedene Auffassungen zum Strukturwandel gegeben habe. "Es hat von mir keine Vorverurteilung gegeben." Vielmehr sei ein Kräftemessen von der Polizeiführung ausgegangen.

Anne Holbach 08.12.2020

Nach seinem Aus ist Ex-Innenminister Grote als Zeuge in den Untersuchungsausschuss geladen. Er hatte Ende 2017 die Polizeispitze in Schleswig-Holstein ausgetauscht. Das war unumgänglich, sagt Grünen-Obmann Peters. Liefert der Auftritt neue Erkenntnisse?

04.12.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Bilder zu: Rocker-Affäre