Henstedt-Ulzburg


Demo gegen Rechts steht wegen starker Einschränkungen auf der Kippe

300 Menschen aus der ganzen Region hatten im Oktober an einer spontanen Demonstration in Henstedt-Ulzburg teilgenommen, nachdem es am Tag zuvor zu einem Zwischenfall während einer Kundgebung gegen die AfD gekommen war. Es gab drei Verletzte. Jetzt wollen vier Vereinigungen wieder demonstrieren und an den Vorfall erinnern. Aber die Kundgebung steht auf der Kippe. 

300 Menschen aus der ganzen Region hatten im Oktober an einer spontanen Demonstration in Henstedt-Ulzburg teilgenommen, nachdem es am Tag zuvor zu einem Zwischenfall während einer Kundgebung gegen die AfD gekommen war. Es gab drei Verletzte. Jetzt wollen vier Vereinigungen wieder demonstrieren und an den Vorfall erinnern. Aber die Kundgebung steht auf der Kippe.

Loading...

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen