Energiewende


380 kV-Leitung: SPD-Bundestagsabgeordneter Bergt steht Henstedt-Ulzburg nicht bei

Die bestehende 220 kV-Leitung im Raum Henstedt-Ulzburg soll durch die 380 kV-Leitung ersetzt werden. Während die Fraktion der Grünen den Widerstand gegen die Trassenführung aufgegeben haben, ziehen CDU, BFB, FDP, SPD und WHU weiter eine Klage in Betracht.

Die bestehende 220 kV-Leitung im Raum Henstedt-Ulzburg soll durch die 380 kV-Leitung ersetzt werden. Während die Fraktion der Grünen den Widerstand gegen die Trassenführung aufgegeben haben, ziehen CDU, BFB, FDP, SPD und WHU weiter eine Klage in Betracht.

Loading...

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.