Festival-Sommer

Drei Tage Festival auf dem Festplatz Kaltenkirchen

In 2018 und 2019 feierten die Besucher bei Holi-Festivals in Kaltenkirchen. Jetzt soll es wieder losgehen – aber mit neuem Konzept.

In 2018 und 2019 feierten die Besucher bei Holi-Festivals in Kaltenkirchen. Jetzt soll es wieder losgehen – aber mit neuem Konzept.

Kaltenkirchen/Henstedt-Ulzburg. „Das waren 2018 und 2019 coole Partys, aber es muss jetzt anders laufen.“ Das sagt Joey Claussen. Der Discothekenbetreiber und Partymacher aus Henstedt-Ulzburg will zwar auf dem Festplatz Kaltenkirchen wieder eine Holi-Party veranstalten, aber mit einem neuen Konzept. Es sollen an drei Tagen des Festivals vom 12. bis 14. August verschiedene Altersgruppen angesprochen werden. Joey Claussen verspricht: Für jeden, der gerne feiert, ist etwas dabei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei einem Holi-Festival bewerfen die Besucherinnen und Besucher sich bei Partymusik und im besten Fall super Wetter unter freiem Himmel mit buntem Farbpulver. Das Problem für Veranstalter Claussen: „Hinterher ist alles rotzdreckig!“ Die empfindliche Technik müsse im Anschluss an ein Holi-Festival mühsam gereinigt werden („mit dem Q-Tip“, O-Ton Claussen) und der Veranstaltungsort sehe aus „wie Sau“. Das sehr feine Pulver setze sich in jede Ritze fest. Der Festplatz Kaltenkirchen hat nur zum Teil Asphalt, dementsprechend sahen die Rasenflächen aus und Joey Claussen musste tagelang fegen – und trotzdem noch eine Strafe zahlen.

Eventunternehmer Joey Claussen stellt im August ein Musikfestival in Kaltenkirchen auf die Beine. Claussen ist in der Region bekannt für seine Aktivitäten unter anderem in seiner Discothek Joy in Henstedt-Ulzburg.

Eventunternehmer Joey Claussen stellt im August ein Musikfestival in Kaltenkirchen auf die Beine. Claussen ist in der Region bekannt für seine Aktivitäten unter anderem in seiner Discothek Joy in Henstedt-Ulzburg.

Das soll in diesem Jahr anders werden und dafür hat Claussen auch einen Plan. Von Freitag, 12. August, bis Sonntag, 14. August, wird es drei verschiedene Partys geben und zwei verschiedene Bühnen, auf denen gleichzeitig Programm ist. Am ersten Tag steht der Abend ab 17 Uhr ganz im Zeichen von Hip Hop. Der deutsche Rapper Summer Cem (bürgerlich Cem Toraman) aus Mönchengladbach ist als Hauptact eingeladen. Der Sänger hat häufig mit Eko Fresh und KC Rebell zusammengearbeitet. Auf der Nebenbühne gibt es Reggae und Dancefloor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Loona und Captain Jack-Double machen Party auf dem Festplatz

Am Sonnabend werden Partygänger über 25 Jahre angesprochen. Unter dem Motto „Kaki tanzt“ gibt es ab 16 Uhr Musik der 90er und 2000er. Auf der Bühne stehen Loona und ein Captain Jack-Double. Auf Bühne Nummer zwei werden Electric-Revival-Songs aufgelegt. Die Besucherinnen und Besucher sollen sich gerne wie beim Schlagermove in Hamburg anziehen. Zum Abschluss des Partyabends gibt es ein Feuerwerk und die After-Show in der Henstedt-Ulzburger Discothek Joy.

Lesen Sie auch

Am Sonntag wird es dann bunt und staubig: Das eigentliche Holi-Festival findet als Family-Day statt. Claussen und sein Team sperren dafür einen Teil des Festplatzes ab, um das Putzen danach wenigstens etwas zu erleichtern. Farbpulver-Beutel dürfen nicht mitgebracht werden, sondern können vor Ort gekauft werden. Das gewährleistet, so Joey Claussen, dass kein gesundheitsschädliches oder explosives Pulver aufs Gelände gebracht wird. Besucher ab sechs Jahre sind willkommen. Die Party läuft von 12 bis 17 Uhr.

Vorverkauf für die Partys in Kaltenkirchen ist gestartet

Karten für die Partys gibt es zu je 22,50 Euro unter anderem online unter www.joydisco.de oder an jedem AKN-Schalter und bei Famila im Kaltenkirchener Ohlandpark. Der Vorverkauf ist gestartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Joey Claussen ist sich sicher, dass die Partygänger der Region wieder zusammen feiern wollen. Trotz oder gerade wegen "Krieg in der Ukraine, Inflation und Sorgen um die Zukunft". "Die Menschen wollen sich das wieder gönnen nach der langen Corona-Zeit", sagt Claussen. Der durch sein Engagement für die Veranstaltungsbranche während der Corona-Zeit in ganze Schleswig-Holstein bekannte Henstedt-Ulzburger will sich in diesem Jahr geschäftlich neu aufstellen. Neben dem Joy und der Bowlingbahn Nordic Bowl setzt er jetzt auf ein drittes Standbein: Veranstaltungen Open Air und nicht standortgebunden. Dafür hat er in Technik und Bühne investiert, um unabhängig von anderen Unternehmen zu sein. 100.000 Euro hat der mutige Henstedt-Ulzburger in sein neues Vorhaben gesteckt.

Lesen Sie auch

Ähnlich wie in den 90er Jahren die Open Air- und Zelt-Feten, will Joey Claussen nun mit neuen Ideen und Konzepten frischen Wind in die Veranstaltungsszene der Region bringen. Autokino, PS-Treffen, aber auch Sommerfeste mit Livemusik kann er sich gut vorstellen und ist mit Partnern dazu im Gespräch.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen