Kreis Segeberg

Kreis baut und saniert drei Großgebäude

Foto: Für die Sanierung muss die Jugendakademie in Bad Segeberg sieben Monate geschlossen werden.

Für die Sanierung muss die Jugendakademie in Bad Segeberg sieben Monate geschlossen werden.

Bad Segeberg. Für die Multifunktionshalle am BBZ wird mit Kosten von 3,5 Millionen Euro gerechnet. Ab Sommer 2020 würde gebaut, ein Jahr später als von der Kreispolitik mal vorgesehen. Der Bauausschuss des Kreistages berät darüber am Dienstag, 28. Mai, ab 18 Uhr im Kreistagssitzungssaal in Bad Segeberg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Raumprobleme an Berufsbildungszentrum

Mit der Halle wollen die Kreispolitiker die Raumprobleme der Schule entschärfen. Gedacht war bislang an eine Aula (Platz für 180 Leute) in Kombination mit einer Pausenhalle (100 Plätze). Beide Räume könnten als eine Einheit auch als Multifunktionshalle für öffentliche Veranstaltungen außerhalb der Schulzeit genutzt werden.

Weiter vorangekommen ist der Kreis auch mit seiner konkreten Bauplanung für das neue, zweite Kreishaus in der Rosenstraße. Es soll bis 2021 stehen. Die Pläne werden den Wünschen der Kreispolitik zur Raumaufteilung angepasst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sitzungssaal hat 50 bis 60 Sitzplätze

2600 Quadratmeter Büroflächen befinden sich vom Erdgeschoss bis ins dritte Obergeschoss. Konferenzräume sind 400 Quadratmeter groß. Einer der Sitzungssäle hat 142 Quadratmeter für 50 bis 60 Sitzplätze. Die Kantine wird 300 Quadratmeter groß, das Aktenlager 630 Quadratmeter.

Konferenzräume und Kantine liegen nahe am Haupteingang im Erdgeschoss, die Aktenlager im Untergeschoss. Der Neubau soll 21,3 Millionen Euro kosten.

Ferner wird für vier Millionen Euro die Jugendakademie Bad Segeberg saniert. Sie muss deshalb vom 1. Januar bis 31. Juli 2020 gesperrt werden. Fertig wäre die Arbeit am 28. August. Der kreisnahe Träger, der Verein für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg (VJKA), bietet in dem Haus Seminare, Jugendfortbildung und Kunstausbildung an.

Jugendakademie sieben Monate geschlossen

Wo die Ausweichquartiere liegen könnten, ist noch offen. Auf jeden Fall werde der Betrieb der Einrichtungen Kreismusikschule, Jugendzeltplatz Wittenborn und in weiten Teilen der Kulturakademie nahezu unverändert weiterlaufen, sagt VJKA-Geschäftsführer Holger Lück.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen