Flächenfraß halbieren


Land fordert: Viel weniger Neufläche für Segebergs Häuslebauer und Betriebe

Siedlungsbau wie beim Neubaugebiet am Chausseebaum in Klein Rönnau beansprucht die meisten Flächen im Kreis Segeberg, allein 283 Hektar von Ende 2016 bis Ende 2019. Sie wurden zuvor meist landwirtschaftlich genutzt.

Siedlungsbau wie beim Neubaugebiet am Chausseebaum in Klein Rönnau beansprucht die meisten Flächen im Kreis Segeberg, allein 283 Hektar von Ende 2016 bis Ende 2019. Sie wurden zuvor meist landwirtschaftlich genutzt.

Loading...

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen