Polizei sucht Zeugen

In Wohnmobil eingebrochen während Besitzer darin schliefen

Die Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Wohnmobile auf Rastplätzen an der Autobahn 7.

Die Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Wohnmobile auf Rastplätzen an der Autobahn 7.

Kreis Segeberg. Das will kein Camper erleben: Am Donnerstag ist es auf Rastplätzen an der Autobahn 7 zu einem erfolgreichen und zu einem missglückten Einbruch in Wohnmobile gekommen – während die Besitzer darin schliefen. Beide Fälle teilte die Polizeidirektion Bad Segeberg am Freitagnachmittag mit und sucht nach Zeugen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zugetragen haben sich offenbar zwei Fälle, jeweils einer auf dem Rastplatz Holmmoor Ost und einer auf dem Rastplatz Brokenlande.

Auf dem Rastplatz Holmmoor Ost wurde ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen um 2.20 Uhr von der Alarmanlage in seinem Wohnmobil geweckt. Unbekannte hatten versucht, gewaltsam in das Fahrzeug einzubrechen.

Alarmanlage vertreibt Einbrecher in einem Fall

Allerdings habe der akustische Alarm die Täter vertrieben, berichtet Sandra Firsching, Sprecherin der Polizeidirektion Bad Segeberg. Zwar konnten die Täter somit nicht ins Innere des Wohnmobils gelangen – einen geschätzten Schaden am Fahrzeug in Höhe von 1000 Euro richteten sie bei dem Versuch jedoch an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weit größeren Erfolg hatten Einbrecher zwischen 1.30 und 8.15 Uhr auf dem Rastplatz Brokenlande.

Lesen Sie auch

„Während die Geschädigten im rückwärtigen Bereich ihres Wohnmobiles schliefen, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in das Wohnmobil und entwendetet Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe“, berichtet die Polizeisprecherin.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die in der Nähe der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04101/2020 oder per E-Mail an SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de entgegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizei gibt Tipps gegen Wohnmobil-Einbrüche

Vor dem Hintergrund von Einbrüchen in Wohnmobile hat die Polizei den Hinweis gegeben, dass elektronische Sicherungen neben dem Diebstahlschutz eine sinnvolle Ergänzung sein können.

„Diebstahlwarnanlagen können abschreckend wirken und geben sowohl akustische als auch optische Signale“, verdeutlicht Sandra Firsching. Damit diese Anlagen auch bei Anwesenheit der Camper in Betrieb genommen werden können, sollten einzelne Bereiche wie die Innerraumüberwachung einzeln ab- beziehungsweise zuschaltbar sein.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken