Maßnahmen zur Renaturierung


Darum wird die Schmalfelder Au immer kurviger

Biologin Maren Rohrbeck, Bauunternehmer Manfred Peters, Sönke Köneking, Vorsteher des Gewässerpflegeverbandes Schmalfelder Au, Ingenieur Gert Soll, Bianca Lingk vom Landesamt für Küstenschutz, Susanne Hahn vom Amt Leezen und Gunther Hartz von der Kreis-Wasserbehörde (von links) haben ihren Teil zur Renaturierung des dritten Bauabschnitts der Schmalfelder Au beigetragen.

Biologin Maren Rohrbeck, Bauunternehmer Manfred Peters, Sönke Köneking, Vorsteher des Gewässerpflegeverbandes Schmalfelder Au, Ingenieur Gert Soll, Bianca Lingk vom Landesamt für Küstenschutz, Susanne Hahn vom Amt Leezen und Gunther Hartz von der Kreis-Wasserbehörde (von links) haben ihren Teil zur Renaturierung des dritten Bauabschnitts der Schmalfelder Au beigetragen.

Loading...

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen