Polizei sucht Zeugen

Serie von Einbrüchen im Kreis Segeberg: Geld und Schmuck erbeutet

In fast allen Gebieten des Kreises Segeberg machten sich in den vergangenen Tagen Einbrecher zu schaffen.

In fast allen Gebieten des Kreises Segeberg machten sich in den vergangenen Tagen Einbrecher zu schaffen.

Kreis Segeberg. Einbrecher sind in vielen Städten und Gemeinden des Kreis Segeberg in den vergangenen Tagen in mehrere Häuser und Wohnungen eingedrungen. Sie haben unter anderem Schmuck und Bargeld erbeutet. Die Polizei hat Zeugen um Hinweise gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Großenaspe brachen unbekannte Täter zwischen 7 und 17 Uhr in der Klaus-Groth-Straße in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie entwendeten Bargeld in noch unbekannter Höhe, teilte Sandra Firsching mit, Pressesprecherin der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Senioren-Paar in Henstedt-Ulzburg brutal überfallen

In Henstedt-Ulzburg, Usedomer Straße, war zwischen 7.30 und 17.45 Uhr ein Einfamilienhaus das Ziel. Unbekannte Einbrecher betraten alle Wohnräume und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Brutal überfallen worden ist ein Seniorenpaar gegen 19.30 Uhr am Kiefernweg. Zwei unbekannte Täter drangen in das Wohnhaus ein. Die beiden über 70 Jahre alte Bewohner wurden von den Männern gefesselt, die die Räume durchsuchten und flohen.

Einbrüche: Von Norderstedt bis Schackendorf

Um 18.27 Uhr kehrten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Eichhorst in Schackendorf zurück und bemerkten, dass sich unbekannte Personen gewaltsam Zutritt zu ihrem Haus verschafft hatten. Nach ersten Erkenntnissen wurde Schmuck entwendet.

Im Birkenweg in Norderstedt hatten es die Täter am Sonnabend zwischen 15.15 und 22 Uhr auf eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus abgesehen. Was gestohlen wurde, konnte die Polizei noch nicht mitteilen.

Polizei Segeberg sucht Zeugen für Einbrüche

Die Kriminalpolizei ermittelt in allen Fällen die Ermittlungen und sucht Zeugen, die in der Nähe der jeweiligen Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04101/202-0 oder per E-Mail an SG4.Pinneberg.KI@polizei.landsh.de entgegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizeisprecherin Sandra Firsching wies darauf hin, beim Verlassen des Hauses immer alle Fenster und Türen abzuschließen. Auch gekippte Fenster seien geöffnete Fenster. Briefkästen sollten regelmäßig geleert werden, Leitern nie frei zugänglich und sichtbar für Fremde sein. „Hinterlassen Sie keine Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder in sozialen Medien, dass Sie sich im Urlaub befinden.“

Präventionsbeamte helfen bei Schutz gegen Einbruch

Präventionsbeamtinnen und -beamten der Polizeidirektion bieten nach Terminvereinbarung neuerdings auch Einbruchsschutzberatung vor Ort an. Wer im Kreis Segeberg wohnt, kann sich unter Telefon 04551/884-2140 melden oder per E-Mail unter Einbruchschutzberatung.BadSegeberg.PD@polizei.landsh.de.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen