Kreis Segeberg

Voller Lkw fährt in Graben und kippt um

Foto: Der Lkw kippte auf der B 206 nahe der A7-Anschlussstelle Bad Bramstedt auf die Seite und blieb auf dem Acker liegen.

Der Lkw kippte auf der B 206 nahe der A7-Anschlussstelle Bad Bramstedt auf die Seite und blieb auf dem Acker liegen.

Hasenmoor. Wie das passieren konnte, wisse er auch nicht, sagte der Fahrer gegenüber der SZ. Der rechte Vorderreifen sei auf den Seitenstreifen geraten, der Lastzug nach rechts abgedriftet. Der Lkw sei dann den kleinen Abhang hintergefahren und in Schräglage geraten, dann auf einem Acker auf die rechte Seite gekippt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er selbst habe sich nicht über die linke Fahrertür befreien können. Das Gewicht, sei nach oben zu stemmen, sei zu groß gewesen. Mehrere Menschen seien ihm zu Hilfe gekommen, hätten ihn herausgezogen. Er sei unverletzt geblieben.

Er sei auf dem Weg von Henstedt-Ulzburg nach Rostock gewesen. Der Lkw sei voll beladen mit Lebensmitteln. Seit 20 Jahren fahre er Lkw, so etwas sei ihm noch nicht passiert. Der Lkw wiege rund zwölf Tonnen, die Ladung wohl noch etwas mehr. Ob die Ladung beschädigt ist, war nicht erkennbar. Das Fahrerhaus ist demoliert. Am Montagabend soll noch ein Bergungsunternehmen kommen.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken