Kreis Segeberg

Wald soll Sportlerparadies werden

Foto: Auf Einladung des Försters waren erstmals Läufer und Walker auf einem Parcours im Naturschutzgebiet Wittenborner Heide unterwegs.

Auf Einladung des Försters waren erstmals Läufer und Walker auf einem Parcours im Naturschutzgebiet Wittenborner Heide unterwegs.

Wittenborn. Joggen mit dem Förster: Das erste Angebot von Christian Jeschke nutzten allerdings nur wenige Walkerinnen und Läufer. Anlass waren die Deutschen Waldtage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fünf Kilometer lange Strecke

Vor Beginn des rund fünf Kilometer langen Laufs erklärte Jeschke den Teilnehmern die Naturlandschaft. Der ehemalige Bundeswehrübungsplatz biete Platz für Ausgleichsmaßnahmen etwa bei Autobahnbauten. Heideflächen seien wieder freigelegt worden, Wildbienen fänden ein Paradies vor. „Der Wald soll später überwiegend mit Laubbäumen bepflanzt sein. Die Binnendünen werden auch weiterhin mit Kiefern bewachsen sein.“

Wald erlebbar machen

Jeschke möchte den Wald erlebbar machen. „Die Strecken sind perfekt zum Joggen oder Walken geeignet. Beides kann mit einem Lauf durch den Wald verbunden werden.“ Gerne möchte er sich auch mit Vereinen zusammenschließen, um Laufgruppen durch den Wald zu führen und dort Sport zu etablieren

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kontaktieren könne Sie Jeschke via Mail: christian.jeschke@bundesimmobilien.de

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen