Großenaspe

Zum Firmenjubiläum kräftig gespendet

Foto: Reimer Brüggen (oben rechts), Geschäftsführer der GEG und Carén Krebs (oben 2. von rechts) überreichten den verschiedenen Organisationen jeweils einen Scheck über 3571,43 Euro.

Reimer Brüggen (oben rechts), Geschäftsführer der GEG und Carén Krebs (oben 2. von rechts) überreichten den verschiedenen Organisationen jeweils einen Scheck über 3571,43 Euro.

Großenaspe. Die Grundschule freut sich auf ein neues Klettergerüst, die Kirchengemeinde über Zuschussmöglichkeiten für Freizeitfahrten im Sommer. Die Kita Löwenzahn kann sich Spielsachen und Bücher leisten, der Sportverein die Jugendarbeit finanziell unterstützen, die betreute Grundschule ihre Räumlichkeiten besser ausstatten. Und nicht zuletzt kann die Tafel finanziell etwas Luft holen und die Jugendfeuerwehr ihr zehnjähriges Bestehen im nächsten Jahr angemessen feiern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

25000 Euro zum 25. Firmengeburtstag im Ort verteilt

All dies ermöglicht die Firma Krebs, deren Inhaberin Carén Krebs jeder dieser Einrichtungen während einer kleinen Feierstunde im Aufenthaltsraum auf dem Firmengelände einen symbolischen Scheck über 3571,43 Euro überreichte. Anlass für diese Spenden war das 25-jährige Firmenjubiläum der Großenasper Entsorgungsgesellschaft (GEG) an der Bimöhler Straße, die zu der aus 21 Firmen bestehenden Krebsgruppe gehört.

„Wir haben mit unseren Firmenangehörigen, ihren Partnern und Gästen in der Holstenhalle in Neumünster ein großes Fest mit rund 300 Personen gefeiert. Den Mitarbeitern habe ich an diesem Abend ein Feuerwerk geschenkt“, erzählze Carén Krebs. Anstatt Geschenke habe sie gebeten, für Einrichtungen in Großenaspe, die sich mit Jugendarbeit beschäftigen, zu spenden. Die Tafel leiste zwar keine Jugendarbeit, sei aber eine sehr wichtige Einrichtung im Ort.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Beim Fest hatten wir auf die vergangenen 25 Jahre zurückgeblickt. Als Firma haben wir aber die Zukunft im Auge. Und das ist natürlich auch die Jugend“, erklärte der Geschäftsführer der GEG, Reimer Brüggen. „Ich freue mich wirklich über die außergewöhnlich großzügige Spende. In dieser Höhe habe ich noch keine in meiner Amtszeit erlebt“, sagte Bürgermeister Torsten Klinger.

Die GEG ist darauf spezialisiert, Bau- und Gewerbeabfälle anzunehmen und zu sortieren, Bauschutt zu recyceln und Grünabfälle zu behandeln und aufzubereiten.

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken