Tag sieben des Dschungelcamps

„Sie ist eiskalt und hat keine Empathie“: Tessa Bergmeier rechnet mit Heidi Klum ab

Tessa Bergmeier erzählt, wie es damals bei „Germanys Next Topmodel“ für sie war.

Tessa Bergmeier erzählt, wie es damals bei „Germanys Next Topmodel“ für sie war.

„Dramaqueen“ und „GNTM-Oberzicke“ – das sind nur zwei der Stempel, die Tessa Bergmeier nach ihrer Teilnahme an der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ aufgedrückt bekam. Völlig zu Unrecht, wie die 33-Jährige jetzt im RTL-Dschungelcamp betont. Vor allem mit Heidi Klum rechnet das Model, das regelmäßig in Realityshows zu sehen ist, ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der gemeinsamen Nachtwache an Tag sieben will Papis Loveday, ebenfalls Model und durch „Promi Big Brother“ auch schon realityshowerfahren, von Tessa wissen, wie das damals bei „Germany’s Next Topmodel“ wirklich war. Die 33-Jährige nimmt den Ball gern auf und berichtet, dass sie sich gar nicht selbst für „GNTM“ beworben habe – sie sei angefragt worden. Und auch einer der größten Skandal­momente der Show habe gar nicht so stattgefunden, wie alle meinten, verrät Tessa: Der Mittelfinger, den sie angeblich Heidi Klum gezeigt habe, galt gar nicht ihr, sondern einem Setfotografen, der sie fotografieren wollte, als sie weinte.

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Die haben mich verarscht! Ich fand das ungerecht. Ich wusste gar nicht, in was für ein Licht die mich da rücken wollen“, so das Model. Sie sei als „Bitch“ dargestellt worden, „die haben mich zu einem Monster gemacht“. Das sei sie aber gar nicht gewesen: „Das war so unfair. Jeder kannte mich draußen und hatte irgendwie einen Hass auf mich.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tessa über Heidi Klum: „Wie kann die nachts schlafen?“

An Heidi Klum lässt Tessa kein gutes Haar: „Sie ist eiskalt. Sie hat keine Empathie.“ Das Topmodel lasse nicht zu, dass ihm jemand das Schein­werfer­licht stehle: „Du darfst nicht mehr als sie leuchten. Du darfst nicht die Aufmerksamkeit nehmen.“ Das sei aber noch nicht ihre schlimmste Eigenschaft: „Die lacht kleine Mädchen aus – das musst du dir mal vorstellen. Machtmissbrauch.“ Heidi Klum sei ein Mensch, „der andere quälen kann ohne jegliches Schuldgefühl. Wie kann die nachts schlafen? Wie viele Mädchen sie zum Weinen gebracht hat …“ Den Mittelfinger, der gar nicht Klum galt, „hätte sie verdient gehabt“.

Papis Loveday berichtet ebenfalls von negativen Erfahrungen mit der Castingshow: Als er dort war, hätten alle immer seine extravaganten Outfits gelobt, aber Heidi Klum habe darauf bestanden, dass er sich umziehe: „Sie hat mich gezwungen, mich umzuziehen, weil mein Outfit für sie zu viel Farbe hatte.“ Sein Fazit: „Sie ist nicht Gott von der Welt.“

RND/seb

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen