Goldener Kompass: Markus Lanz mit christlichem Medienpreis geehrt

Markus Lanz erhält den christlichen Medienpreis "Goldener Kompass".

Markus Lanz erhält den christlichen Medienpreis "Goldener Kompass".

Wetzlar. Der ZDF-Moderator Markus Lanz wird mit dem Goldenen Kompass ausgezeichnet. Lanz habe „seit vielen Jahren auch den christlichen Glauben und herausfordernde ethische Fragen vor dem Hintergrund christlicher Werte thematisiert“, teilte die Preisgeberin, die Christliche Medieninitiative Pro, am Mittwoch in Wetzlar mit. Die Verleihung findet am 23. November in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Goldene Kompass, mit dem Persönlichkeiten für publizistische Beiträge zu Themen des Glaubens und der Kirche sowie für medienethisches Engagement ausgezeichnet werden, geht zudem an den Astrophysiker Heino Falcke. Mit seinem Bestseller „Licht im Dunkeln. Schwarze Löcher, das Universum und wir“ habe er die Menschen zu den Anfängen des Universums mitgenommen und konkret die Frage „Ist da noch Platz für einen Gott?“ gestellt.

Mit der Auszeichnung geehrt wird auch Johannes Mickenbecker, der gemeinsam mit seinem im Juni 2021 verstorbenen Bruder Philipp Mickenbecker den Youtube-Kanal „The Real Life Guys“ gestartet hat. „Durch den offenen Umgang mit seiner Krebserkrankung und seinem Glauben hat Philipp Mickenbecker gemeinsam mit seinem Bruder Menschen Mut gemacht, trotz schwerer Krankheit nicht am Leben und Glauben zu verzweifeln“, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Preise für „Spiegel“ und „Badische Zeitung“

Weitere Preisträger sind in diesem Jahr die „Spiegel“-Redakteurin Anna Clauß für ihren Beitrag „Mein Sohn, Gott und ich. ‚Bestimmt wird der Heilige Geist die unsichtbaren Coronas töten!‘“, der „Zeit Online“-Redakteur Alexander Krex für seinen Artikel „Warum missioniert mich keiner“ und der Leiter der Kulturredaktion von NDR 90,3, Daniel Kaiser, für die von ihm initiierten Streaming-Gottesdienste im Corona-Lockdown.

Der Nachwuchsjournalistenpreis geht an Dora Schöls, Redakteurin der „Badischen Zeitung“. Diese habe sich in ihrem Beitrag „Herr, erbarme Dich - Wie Menschen im Glauben Halt suchen“ mit der Frage befasst, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf religiöse Menschen und deren Glauben hat.

Der Goldene Kompass wird seit 1988 an Medienschaffende verliehen, die „Beispiele glaubhaft gelebten Christseins vorbildlich darstellen“. Gewürdigt werden Beiträge, die Zuschauer, Hörer und Leser dazu motivieren, sich neu mit der Bibel auseinanderzusetzen, und dazu beitragen, dass christlicher Glaube und Kirche im öffentlichen Gespräch bleiben. Der Goldene Kompass ist dotiert mit 2.500 Euro, der Nachwuchsjournalistenpreis mit 1.500 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken