Netflix-Serie

„Queer Eye Germany“: Neue Netflix-Show für mehr Freude am Leben

Die sogenannten „Fab Five“ Jan-Henrik Scheper-Stuke (von links), David Jakobs, Ayan Yuruk, Leni Bolt und Aljosha Muttardi wollen Menschen zu einem besseren Lebensgefühl verhelfen.

Die sogenannten „Fab Five“ Jan-Henrik Scheper-Stuke (von links), David Jakobs, Ayan Yuruk, Leni Bolt und Aljosha Muttardi wollen Menschen zu einem besseren Lebensgefühl verhelfen.

Es ist eines der erfolgreichsten LGBTQI-Formate der USA: Seit 2018 konnte das queere Reality-Format „Queer Eye“ von Netflix etliche Preise, darunter acht Emmy Awards, einheimsen. Nun, sechs Staffeln und 57 Episoden später, bekommt die Makeover-Show ihren ersten internationalen Ableger: Fünf Folgen „Queer Eye Germany“ sind ab Mittwoch, 9. März, bei Netflix verfügbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie in dem Originalformat, das erstmals von 2003 bis 2007 unter dem Namen „Queer Eye for the Straight Guy“ vom US-amerikanischen Fernsehsender Bravo ausgestrahlt wurde, steht auch bei „Queer Eye Germany“ das individuelle Wohlbefinden der teilnehmenden Alltagsheldinnen und Alltagshelden im Zentrum. Das große Ziel der sogenannten „Fab Five“ (kurz für „Fabulous Five“, also die „Fabelhaften Fünf“) Leni Bolt, Jan-Henrik Scheper-Stuke, Aljosha Muttardi, David Jakobs und Ayan Yuruk ist es, ein besseres Lebensgefühl sowie mehr Selbstbewusstsein zu vermitteln.

„Queer Eye“: Der Weg zu einem neuen Leben

Der erste Kandidat, der die Rundumerneuerung in Anspruch nimmt, ist Björn aus Oldenburg: Der 32-jährige Friedhofsmitarbeiter hat einen elfjährigen Sohn namens Vyn-Roman, den er seit neun Jahren allein erzieht. Schon lange wünscht sich Björn eine neue Frau an seiner Seite, doch seine eigene Unsicherheit stand ihm beim Dating bislang immer im Weg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das wollen die Fab Five ändern. In 50 Sendeminuten, unterteilt in mehrere Kapitel, widmen sie sich den unterschiedlichsten Bereichen aus Björns Leben: Der Arzt und Ernährungsberater Aljosha bringt ihm die Grundzüge gesunder Küche nahe, Mode-Meister Jan-Henrik und Beauty-Spezialistin David kümmern sich um sein Äußeres, während Design-Ass Ayan die Wohnung neu und ansprechend dekoriert. Work/Life-Coach Leni wiederum verhilft Björn zu einem besseren Selbstwertgefühl. Weitere Folgen der Serie begleiten unter anderem den homosexuellen Fußball-Trainer Nils bei seinem Outing vor Eltern und Verein sowie die 18-jährige Marleen, die aufgrund eines Gendefekts nahezu ihre gesamte Familie verlor.

„Queer Eye Germany“ versteht es, derartige Schicksalsschläge einfühlsam und warmherzig zu erzählen. Mit ihrer quirlig-fröhlichen Art sorgen die Fab Five zudem für Entspannung und gute Laune. Dass nebenbei für die Rechte und Anerkennung anders liebender oder anderes fühlender Menschen geworben wird, ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

RND/Teleschau

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen