Rewe-Filiale hängt „Reden verboten”-Schild auf – was steckt dahinter?

Das Plakat hing in einer Rewe-Filiale in Erkelenz (Symbolbild).

Das Plakat hing in einer Rewe-Filiale in Erkelenz (Symbolbild).

Erkelenz. Ein Plakat am Eingang eines Supermarktes in Erkelenz (Nordrhein-Westfalen) sorgt derzeit für Aufsehen. Es weist darauf hin, dass das Reden in dieser Filiale der Supermarktkette Rewe verboten sei, um die Ausbreitung von Aerosolen zu verhindern. Der genaue Wortlaut: „Reden im Supermarkt verboten!!! Um keine Aerosole zu verbreiten ist sprechen in diesem Supermarkt nicht mehr erlaubt!“ Im Internet wird diese Aufforderung heiß diskutiert. Doch was steckt wirklich dahinter?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Grund für die Anbringung war ein Dreh für die RTL-Sendung „Explosiv“ für die Ausgabe am 14. Januar (18 Uhr). Das Plakat wurde danach wieder abgenommen. Rewe reagierte via Twitter auf die Verwirrung der User. „Dieses Plakat wurde für den Videodreh eines privaten TV-Senders angebracht und direkt im Anschluss wieder entfernt. Der Inhalt hatte keinen realen Bezug zu unseren Märkten“, bestätigt die Supermarktkette.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auf der Urlaubsinsel Mallorca gilt ein solches Redeverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ziel der Aktion sei es gewesen zu testen, wie ein solches Verbot in Deutschland ankommen würde, heißt es am Donnerstagabend in der Sendung. Eine Moderatorin, getarnt als Mitarbeiterin des Marktes, wies Einkaufende auf das Verbot hin. Im Anschluss habe das RTL-Team den Test bei den angesprochenen Personen aufgedeckt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/nis

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen